SuS Kaiseraus Trainer Patrick Kulinski hatte nach der Hemmerder Aufholjagd in der 2. Runde des Kreispokals viel Lob für den Gegner übrig.
SuS Kaiseraus Trainer Patrick Kulinski hatte nach der Hemmerder Aufholjagd in der 2. Runde des Kreispokals viel Lob für den Gegner übrig. © Schürmann
Fußball

Patrick Kulinski verteilt Lob an den TuS Hemmerde: „Haben es uns schwerer gemacht, als wir wollten“

Trotz einer 4:0-Führung hat es der SuS Kaiserau am Sonntag im Kreispokal nochmal richtig spannend gemacht. Der TuS Hemmerde meldete sich zurück. Dafür gab‘s Anerkennung vom SuS-Trainer Patrick Kulinski.

Der Start in der 2. Runde des Fußball-Kreispokals lief für den SuS Kaiserau nach Maß: Standesgemäß führte der favorisierte Landesligist beim B-Kreisligisten TuS Hemmerde recht schnell mit 4:0. Doch am Ende machten es die Kaiserauer beim 4:3 spannender, als ihnen lieb war.

SuS Kaiseraus Patrick Kulinski: „Viele Mannschaften geben sich nach einem 0:4 auf“

Ihre Autoren
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.