Für die Kamener Fußballvereine bedeutet die Umsetzung der womöglich bald geltenden 2G-Regeln einen großen Aufwand.
Für die Kamener Fußballvereine bedeutet die Umsetzung der womöglich bald geltenden 2G-Regeln einen großen Aufwand. © Jens Lukas
Coronavirus

„2G heißt für mich Saisonabbruch“ – Verschärfte Corona-Regeln bereiten den Kamener Klubs Sorgen

Datenschutz-Hürden, Wettbewerbsverzerrung und fehlende Einnahmen: Die geplanten flächendeckenden 2G-Kontrollen versetzen die verantwortlichen der Kamener Fußballvereine in Aufruhr.

2G-Regel im Amateurfußball: In der kommenden Woche könnte die neue Regelung womöglich umgesetzt werden. Dies würde eine große Umstellung für die Kamener Vereine bedeuten. Denn nur wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist oder als genesen gilt, darf das Vereinsgelände dann betreten. Egal ob als Sportler oder Zuschauer. Ein Umstand, der von den jeweiligen Vorsitzenden unterschiedlich aufgenommen wird. Unsere Redaktion fasst die Aussagen zusammen.



Über den Autor
Volontär
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.