Nach dem Abstieg aus der Oberliga muss die Mannschaft vom Holzwickeder SC einen Spieler zur kommenden Saison unfreiwillig aus ihren Reihen verabschieden.
Nach dem Abstieg aus der Oberliga muss die Mannschaft vom Holzwickeder SC einen Spieler zur kommenden Saison unfreiwillig aus ihren Reihen verabschieden. © Neumann
Fußball

Holzwickeder Spieler fasst mit 25 Jahren nach einer Horror-Diagnose den Entschluss, aufzuhören

Beim Holzwickeder SC stehen nach dem Abstieg aus der Oberliga alle Zeichen auf Neuanfang. Ein Spieler wird dabei unfreiwillig nicht mehr mithelfen können – zumindest nicht als Spieler.

Mit 25 Jahren befinden sich Fußballer bekanntermaßen im besten Alter. Wenn sich Spieler dazu entscheiden, in einem solchen Alter mit dem Fußballspielen aufzuhören, dann hat das meist andere Gründe. So auch bei einem Spieler des Oberliga-Absteigers Holzwickeder SC, der nach langer Bedenkzeit einen solchen Entschluss gefasst hat. Dafür wird er dem Verein in der kommenden Saison in anderer Position erhalten bleiben.

Sportlicher Neuanfang sollte in Lippstadt erfolgen

Mindestens vier Operation und zwei Jahre Pause für Marcel Duwe nach Diagnose von Spezialisten

Ab kommender Saison rückt Duwe ins Trainerteam

Über den Autor

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.