Der VfK Weddinghofen bereitet sich aktuell erfolgreich auf das Keller-Duell mit dem SV Stockum vor. © Archiv
Fußball

VfK Weddinghofen testet vor dem Keller-Duell: Spielführer trifft vierfach

Ein Sieg für die Moral. Der VfK Weddinghofen hat am Montagabend ein Testspiel gewonnen und sich mit dem Erfolg in Stimmung gebracht - für das Keller-Duell am Sonntag mit dem SV Stockum.

In der Kreisliga A1 verfügt der VfK Weddinghofen gerade einmal über 5 Zähler und befindet sich in argen Abstiegsnöten. Am Montag gab es jetzt ein Erfolgserlebnis gegen einen Lokalrivalen.

Testspiel

VfK Weddinghofen – TIU Rünthe

7:2 (4:1)

Und dabei handelt es sich eher um einen Sieg, der für die Moral gut ist. Gegen das Schlusslicht der Kreisliga B – TIU Rünthe – setzte sich der VfK Weddinghofen mit 7:2 durch. Und das, obwohl die Rünther sogar erst mit 1:0 in Führung gingen. „Tja, das hat am glitschigen Platz gelegen, da hat TIU seinen Stürmer gut in Szene setzen können“, erklärt Spielertrainer Stefan Feldmann.

„Ich weiß halt , wo ich stehen muss.“

Stefan Feldmann, VfK Weddinghofen

Der Coach, der selbst von Beginn an im Sturm auflief, wusste aber, dass sich das Blatt noch wenden würde. Und das tat es – auch dank seiner beiden Treffer. Feldmann nutzte einen Querpass und staubte nach einem Pfostenknaller ab. „Ich weiß halt , wo ich stehen muss“, lachte er anschließend. Der Coach selbst feierte sein gelungenes Comeback als Spieler und soll so auch gegen Stockum eine Alternative sein.

Neben Mustafa Akti traf aber vor allem Spielführer Ergin Erbay vier Mal. Darunter legte er zwei saubere Treffer aus der Distanz hin. Am Ende hätte der Sieg des VfK Weddinghofen im Duell der Bergkamener Klubs noch weitaus höher ausfallen können, aber „schließlich wollte jeder ein Tor erzielen, da haben die Jungs nicht immer den besser platzierten Mitspieler gesehen“, so Feldmann abschließend.

VfK: A. Mertin – Aygün, Akti, Ta. Civak, Feldmann, Yildirim, Erbay, Oruc, K. Mertin, Gül, Derecik (Heyk, Holländer, Gider, U. Civak)

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.