VfK-Trainer Stefan Feldmann (l.) sieht es ähnlich wie sein Kapitän Tolga Civak (r.).: Der Kader der Weddinghofener muss in der kommenden Saison anders zusammengestellt werden. Es muss Verstärkung her. Sonst würde Feldmann seinen Trainerjob aufgeben. © Schürmann
Fußball

VfK Weddinghofen: Stefan Feldmann stellt Ultimatum für seinen Verbleib: „Dann hör ich lieber auf“

Auf noch so eine desolate Saison wie diese habe er keine Lust mehr. Es müsse sich schon einiges ändern - sonst würde VfK-Trainer Stefan Feldmann Platz für einen anderen Trainer machen.

Im letzten Saisonspiel hat der Fußball-A-Ligist VfK Weddinghofen eine deftige Ohrfeige kassiert. Mit 2:9 ging das Team im Relegationsspiel gegen GS Cappenberg unter, muss jetzt auf den Kamener SC hoffen. Nur wenn der aufsteigt, bleiben die Bergkamener in der Kreisliga A. Verpasst der KSC den Bezirksliga-Aufstieg in den zwei Spielen gegen den SC Halle, steigt der VfK ab. Stefan Feldmann, Trainer des VfK, hat zwar schon vor Monaten seine Zusage für die kommende Saison gegeben. Doch derzeit gerät er doch in Grübeln, ob dies die richtige Entscheidung war. Er stellt Forderungen für seinen Verbleib.

VfK Weddinghofens Trainer Stefan Feldmann befürchtet Abgänge bei Abstieg

Fast zweistellig: GS Cappenberg feiert Klassenerhalt gegen VfK Weddinghofen

Ihre Autoren
Volontär
Gebürtig aus Unna, wohnhaft in Münster. Seit Juni 2021 bei Lensing Media. Leidenschaftlicher Fußballer und Triathlet. Immer auf der Suche nach erzählenswerten Sportgeschichten.
Zur Autorenseite
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.