Vor dem Kassenhäuschen am Nordbergstadion in Bergkamen weist ein großer Aufsteller auf die neue 2G-Regel hin.
Vor dem Kassenhäuschen am Nordbergstadion in Bergkamen weist ein großer Aufsteller auf die neue 2G-Regel hin. © Thorsten Teimann
Fußball

Mit negativem PCR-Test ist Fußball möglich – aber nicht überall

Genesen oder geimpft sollen die Sportler sein, die sich im Wettstreit messen. Ausnahmen gibt es bei Vorlage eines negativen PCR-Tests - aber nicht überall.

Seit vergangenem Mittwoch gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und schon am Donnerstag folgte die erste Änderung. Fest steht: Für alle Aktiven in den Sportarten gilt die 2G-Regel (genesen oder geimpft). Ausnahmen sind bei Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich. Aber längst nicht überall.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.