Vor dem Kassenhäuschen am Nordbergstadion in Bergkamen weist ein großer Aufsteller auf die neue 2G-Regel hin. © Thorsten Teimann
Fußball

Mit negativem PCR-Test ist Fußball möglich – aber nicht überall

Genesen oder geimpft sollen die Sportler sein, die sich im Wettstreit messen. Ausnahmen gibt es bei Vorlage eines negativen PCR-Tests - aber nicht überall.

Seit vergangenem Mittwoch gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen und schon am Donnerstag folgte die erste Änderung. Fest steht: Für alle Aktiven in den Sportarten gilt die 2G-Regel (genesen oder geimpft). Ausnahmen sind bei Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich. Aber längst nicht überall.

Schon am Freitagabend war auf dem Sportplatz am Nordberg beim Kreisliga-Match des FC TuRa Bergkamen gegen den SV Bausenhagen (5:1) allen klar, dass in Bergkamen keine Ausnahmen gelten. Bergkamens Vorsitzender Horst-Günter Siegmund erklärte: „Das Sportamt der Stadt Bergkamen hat uns noch heute darüber informiert, dass auf den Bergkamener Sportstätten nur die 2G-Regel gelte.“ Damit hält sich Bergkamen klar an die Vorgaben des Landes.

Besucher der Sportanlage am Nordberg müssen ihre Impfnachweise vorzeigen. © Thorsten Teimann © Thorsten Teimann

Fußballer oder andere Sportler, die kurzfristig am Wochenende noch mit einem negativen PCR-Test in die Aufstellung wollten, hätten keine Chance gehabt. Nicht in Bergkamen – und auch nicht auf dem Hammer Stadtgebiet. Beide Kommunen waren von Beginn an recht konsequent und halten sich an die Vorgaben aus Düsseldorf.

Die klare Linie kam zumindest beim FC TuRa gut an. „Wir wollten erst noch einen Hinweis auf die Möglichkeit des negativen PCR-Tests für Spieler auf den Aushang kleben, aber das war nun nicht nötig“, sagt Siegmund.

Der TuRa-Chef hatte zusammen mit Wolfgang Grothaus und George Wendel keinerlei Probleme bei der Einlass-Kontrolle. „Alle haben uns bereitwillig ihre Impfzertifikate gezeigt, das funktionierte alles reibungslos“, erklärte Kassierer Grothaus. Auch nach der Halbzeit waren die TuRa-Funktionäre weiterhin auf der Anlage präsent und überprüften sogenannte „Nachkömmlinge“.

Über den Autor
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.