Mit der Beinarbeit von Pascal Terbeck (am Ball) - hier auf einem Foto aus dem Hinspiel gegen Hagen - war HCT-Coach Thomas Rycharski im ersten Durchgang nicht einverstanden. © Schürmann
Handball

HC TuRa verliert auch Rückspiel gegen Eintracht Hagen II – Rycharski schöpft dennoch Hoffnung

Die Bergkamener Handballer stehen weiterhin auf dem letzten Platz der Oberliga. Gegen Hagen II setzte es im Rückspiel erneut eine Niederlage. Die Gründe dafür sieht der Coach im ersten Durchgang.

Wie schon im Hinspiel mussten sich die Handballer des HC TuRa Bergkamen dem Tabellendritten VfL Eintracht Hagen II geschlagen geben. Für die Niederlage sah Coach Thomas Rycharski die Gründe vor allem im ersten Durchgang.

HC TuRa gewinnt die zweite Halbzeit mit einem Tor Unterschied

Mix-Truppe im Pokal gegen SGH Unna Massen

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.