Weil Lkw Brücke beschädigt hat: Sperrung im Autobahnkreuz Dortmund/Unna

Autobahnen

Autofahrer müssen sich am Wochenende wieder einmal auf eine Sperrung einstellen, diesmal im Autobahnkreuz Dortmund/Unna. Allerdings sind nur Randzeiten betroffen.

Kreis Unna

27.06.2019, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Weil Lkw Brücke beschädigt hat: Sperrung im Autobahnkreuz Dortmund/Unna

Zwei Verbindungen im Autobahnkreuz Dortmund/Unna werden am Wochenende vorübergehend gesperrt. © www.blossey.eu

Die Autobahnniederlassung Hamm kündigt für Samstag, 29. Juni, die Sperrung von zwei Verbindungen an, beginnend um 20 Uhr.

Gesperrt werden müsse die Verbindung von der A44 aus Dortmund kommend auf die A1 in Richtung Bremen sowie die Verbindung von der A1 aus Bremen kommend auf die A44 in Richtung Kassel. Umleitungen werden über die Anschlussstelle Unna-Ost eingerichtet.

Lkw hat Brücke beschädigt

Hintergrund der Sperrung sind Arbeiten an der Brücke, die die A44 über die A1 führt. Das Kreuzungsbauwerk wurde in den vergangenen Jahren verstärkt, damit es den gestiegenen Belastungen vor allem durch den Lkw-Verkehr auch zukünftig Stand halten kann. Hierfür wurden Stahllamellen unterhalb der Brücke montiert. Einige Lamellen wurden jedoch zwischenzeitlich von einen Lkw beschädigt und müssen jetzt repariert werden. Da der Verursacher nicht festzustellen ist, bleibt Straßen.NRW auf den Kosten von 95.000 Euro sitzen.

Bis Sonntag um 10 Uhr

Ursprünglich sollten die Arbeiten an vier aufeinander folgenden Samstagnächten durchgeführt werden. Da aber am vergangenen Wochenende mehrere Großveranstaltungen in der Umgebung waren, unter anderem der Evangelische Kirchentag in Dortmund, hatte die Autobahnniederlassung Hamm beschlossen, diesen letzten Termin zu verschieben. Die Sperrung soll am Sonntag, 30. Juni, um 10 Uhr wieder aufgehoben sein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Strukturwandel

Kohleausstieg: Fördermittel für Kreis Unna drohen unter Gier anderer Kommunen zu verpuffen

Hellweger Anzeiger Kreishaushalt

Tauziehen um die Kreisumlage: Kommunen ringen mit dem Kreis Unna um Millionenbeträge

Meistgelesen