Verkehrswacht macht Senioren fit für die Herausforderungen im Straßenverkehr

dzStraßenverkehr

Die Straßen werden immer voller, der Verkehr unübersichtlicher. Das stellt vor allem Senioren vor große Herausforderungen. Die Verkehrswacht Unna macht sie fit für den Straßenverkehr.

Unna

, 23.12.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum wiederholten Mal hat die Verkehrswacht Unna jetzt ein Fahrsicherheitstraining speziell für Senioren angeboten. Bei den Veranstaltungen bekommen die Senioren wichtige Informationen in Theorie und Praxis, anschließend können sie die Empfehlungen beim Sicherheitstraining in ihren eigenen Autos umsetzen.

Mit diesem Angebot soll nicht festgestellt werden, wer möglicherweise nicht tauglich ist, im öffentlichen Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug zu führen. Vielmehr ist es das Ziel, die Fahrtauglichkeit älterer Frauen und Männer zu erhalten.

Jetzt lesen

„Wir wollen mit unserer Maßnahme Hilfen geben und damit das Vorurteil hinsichtlich der Unfähigkeit über die Teilnahme im Straßenverkehr älterer Menschen mit einem Kraftfahrzeug als unbegründet zu vermitteln“, sagt Geschäftsführer Manfred Grod.

Statistisch liege die Gruppe der älteren Menschen mit etwa sechs bis acht Prozent weit unter der Unfallbeteiligung der jüngeren Verkehrsteilnehmer (18-25 Jahre) mit 19,8 Prozent. Allerdings fühlen sich Senioren im Auto häufig dennoch unsicher.

Die Kreisverkehrswacht plant für 2020 weitere Veranstaltungen. Der Veranstaltungsort ist das Fahrsicherheitszentrum Move an der Rudolf-Diesel-Straße 51 in Unna. Informationen zu den Veranstaltungen der Kreisverkehrswacht gibt es unter Tel. (02307) 944255.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Dortmund
Brandstifter legt Teilgeständnis ab: „Auf einmal hat es im Kopf klack gemacht“
Hellweger Anzeiger Bombenentschärfung Dortmund
Krisen und Katastrophen in Zeiten von Twitter – bislang für Kreis Unna nur eine Übung
Hellweger Anzeiger Blindgänger
Nach Bombenentschärfung: Krisenstab beim Kreis und Krankenhaus in Unna ziehen Fazit