Trauer um den ehemaligen Kreisbrandmeister Ulrich Peukmann

Trauer

Die Feuerwehr im Kreis Unna und die Kreisverwaltung trauern um Ulrich Peukmann. Der ehemalige Kreisbrandmeister ist am Sonntagvormittag im Alter von 65 Jahren verstorben.

Kreis Unna

, 28.07.2019, 19:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trauer um den ehemaligen Kreisbrandmeister Ulrich Peukmann

Der ehemalige Kreisbrandmeister Ulrich Peukmann ist am 28. Juli verstorben. © Foto: Elisabeth Plamper

Der gebürtige Schwerter und stets in Schwerte verwurzelte Peukmann war seit 1993 ehrenamtlicher Kreisbrandmeister. Er wurde für diese Funktion fünf Mal für jeweils sechs Jahre von den Feuerwehren vorgeschlagen und ebenso oft vom Kreistag formell ernannt.

Erst im Februar 2018 war Peukmann von Landrat Michael Makiolla offiziell aus dem Dienst verabschiedet worden. Makiolla äußerte sich am Sonntagabend auf seiner Facebook-Seite betroffen: „Gerade habe ich vom Tod von Uli Peukmann erfahren. Er war viele Jahre unser Kreisbrandmeister und hat in den vielen Jahren seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für die Sicherheit der Menschen im Kreis Unna Vorbildliches geleistet und viele schwierige Brandeinsätze souverän gemeistert. Sein Tod macht mich und alle, die ihn in der Kreisverwaltung kannten und schätzten zutiefst betroffen. Mein tief empfundenes Mitgefühl und Beileid gilt seiner Familie.“

Mit Vollendung des 63. Lebensjahres war Peukmann im Oktober 2017 aus dem aktiven Feuerwehrdienst ausgeschieden. Er legte in Folge dessen wenig später auch die ehrenamtliche Tätigkeit als Kreisbrandmeister nieder. Ein Ausdruck seiner vielen Verdienste rund um das Feuerwehrwesen war die Auszeichnung mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber (1995) und Gold (2005) und dem Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige bzw. in Gold für 35-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Strukturwandel

Kohleausstieg: Fördermittel für Kreis Unna drohen unter Gier anderer Kommunen zu verpuffen

Hellweger Anzeiger Kreishaushalt

Tauziehen um die Kreisumlage: Kommunen ringen mit dem Kreis Unna um Millionenbeträge