Straßen NRW verzichtet auf weitere Vollsperrung der Autobahn 44

Verkehr

Eigentlich sollte die Autobahn 44 in der Nacht zum Samstag noch einmal voll gesperrt werden. Das ist nun aber nicht mehr erforderlich, der Verkehr kann fließen.

Unna

, 07.02.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Straßen NRW verzichtet auf weitere Vollsperrung der Autobahn 44

Bis zur Anschlusstelle Unna-Ost war die A44 zwei Nächte lang in Fahrtichtung Dortmund voll gesperrt. In der Nacht zum Samstag kann der Verkehr wieder fließen. © www.blossey.eu

Der Landesbetrieb Straßen NRW hatte eine Vollsperrung der Autobahn 44 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Werl und der Anschlussstelle Unna-Ost für drei Nächte angekündigt. Nach zwei arbeitsreichen Nächten sind die Arbeiten so weit vorangeschritten, dass eine Sperrung in der Nacht zum Samstag nicht mehr erforderlich ist.

„Aufgrund des hohen personellen sowie maschinellen Einsatzes der Baufirma ist keine Sperrung mehr notwendig“, lobt Straßen NRW das ausführende Unternehmen. Für Autofahrer bedeutet der Fleiß der Arbeiter, dass ihnen Umwege erspart bleiben.

Die noch durchzuführenden Markierungsarbeiten will Straßen NRW auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Dafür ist dann aber keine Vollsperrung der Autobahn erforderlich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klimaschutzkonferenz Kreis Unna
Fragezeichen für Straßenbau, mehr veganes Essen und nachhaltige Kleidung zur Klimarettung
Hellweger Anzeiger Kreisbrandmeister
Strom- und Internetausfall stellen Feuerwehren im Kreis vor große neue Herausforderungen
Meistgelesen