Seit Wochen vermisster Lüner Thomas G. ist tot - kein Hinweis auf Verbrechen

Leiche gefunden

Seit dem 11. Mai wurde der Lüner Thomas G. vermisst. Jetzt hat der Fall ein trauriges Ende gefunden.

Lünen

24.06.2019, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit Wochen vermisster Lüner Thomas G. ist tot - kein Hinweis auf Verbrechen

Das Stadion am Schwansbeller Weg. Im Umfeld wurde der Tote gefunden. © Foto: Günther Goldstein

Der Vermisstenfall Thomas G. ist für die Polizei abgeschlossen. Am Montagvormittag, 24. Juni, wurde der Lüner „im groben Umfeld des Sportplatzes am Schwansbeller Weg tot aufgefunden“, teilte die Polizei mit. Nach aktuellem Ermittlungsstand hätten sich keine Hinweise auf Fremdeinwirkung ergeben. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage sagt, hätten Mitarbeiter des Lippeverbandes den Toten entdeckt, als sie dienstlich in dem Bereich unterwegs waren.

Fahrrad des Vermissten war in der Nähe gefunden worden

Thomas G. war zuletzt am Samstag (11. Mai) an seiner Wohnanschrift in Lünen gesehen worden. Am 14. Mai entdeckten Zeugen das Fahrrad des 46-jährigen am Stadion Schwansbell - also in der Nähe des späteren Fundortes des Leichnams.

Die Polizei löste daraufhin eine Öffentlichkeitsfahndung aus. Auch weil Thomas G. aufgrund einer Vorerkrankung auf Medikamente angewiesen war. Doch sowohl der Einsatz des Polizeihubschraubers wie auch die Suche mit Polizeipferden in der Umgebung der Sportanlage blieben ohne Ergebnis.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ein Zeuge erzählt

Wie Ersthelfer Frank Ahlrichs nach dem Unfall auf der Kamener Straße reagiert hat

Hellweger Anzeiger Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“

Meistgelesen