Sechs Verletzte im Autobahnkreuz Dortmund/Unna

Unfälle auf der A1

Nach zwei schweren Unfällen im Kreuz Dortmund/Unna fließt der Verkehr seit Mittwochmittag wieder. Innerhalb von fünf Minuten hat es auf der A1 zweimal gekracht. Lange Staus waren die Folge.

von Gabriele Hoffmann

Unna

, 22.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Sechs Verletzte im Autobahnkreuz Dortmund/Unna

Bei einem Lkw-Unfall auf der A 1 wird ein Fahrer verletzt. © Neumann

Auf der viel befahrenen A 1 sind am Mittwochmittag zwei Rettungshubschrauber gelandet. Dafür musste eine Spur vorübergehend gesperrt werden. Beim ersten auf der Zufahrt von der A 44 Richtung Bremen krachten vier Pkw zusammen. Dabei wurden fünf Personen leicht verletzt. Bei diesem Unfall wurde der Hubschrauber dann doch nicht benötigt. Er konnte wieder abfliegen.

Nur fünf Minuten später passierte auf der A1 kurz hinter dem Kreuz in Höhe Unna-Massen auf der rechten Fahrspur ein Unfall mit zwei Lkw. Ein Brummi fuhr dort auf einen anderen auf. Ein Fahrer wurde verletzt.

Für die Landung eines weiteren Rettungshubschraubers musste die Fahrbahn Richtung Bremen zeitweise komplett gesperrt werden. Der Verkehr zwischenzeitlich zurück bis auf die A 44.

Auch Feuerwehr und Notarzt waren im Einsatz. Weitere Einzelheiten zu den Unfallhergängen teilte die zuständige Polizei Dortmund noch nicht mit. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Elektroautos in Fahrschulen

E-Mobilität ist in Fahrschulen im Kreis Unna noch nicht angekommen

Meistgelesen