Pro und Contra: Bundesliga-Geisterspiele – endlich wieder Fußball oder voll daneben?

dzNeustart der Bundesliga

Die Fußball-Bundesliga legt wieder los – und das gleich mit dem Revierderby BVB-Schalke vor Geisterkulisse. Wir diskutieren: Muss man sich das anschauen oder ist das Unsinn?

Kreis Unna

, 15.05.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Pro: Die Lust auf Fußball ist stärker

Kevin Kohues: Ich gebe zu: Ich bin hin- und hergerissen. So sehr mich die Entwicklung des Produkts Fußballs in den vergangenen Jahren stört, so sehr liebe ich den Sport Fußball.

Und so sehr mir das Gebaren der mächtigen Deutschen Fußball Liga (DFL) in den vergangenen Tagen zuwider ist, so gerne schaue ich mir Fußball im Fernsehen an.

Ich kann nicht anders. Auch nicht in diesen Zeiten, in denen es wahrlich tausend Dinge gibt, die wichtiger sind als die Bundesliga.

Aber ich sehe das pragmatisch: Es gibt nun diese Entscheidung zur Fortsetzung der Saison, die man aus guten Gründen kritisch sehen kann und die auf äußerst wackligen Füßen steht.

Aber ab diesem Wochenende rollt er wieder, der Ball. Zumindest vorerst. Und er wird auch auf dem Fernseher in meinem Wohnzimmer rollen. Denn das Revierderby, auch und gerade unter diesen besonderen Umständen, werde ich mir nicht entgehen lassen.

Jetzt lesen

Contra: Bundesliga-Neustart ist voll daneben

Michael Dörlemann: Bundesliga-Fußball ohne Zuschauer: Was soll das? Zum Fußball gehören Emotionen und zum Revier-Derby allemal. Diesmal soll ich mich aber nicht mit meinen Kumpels vor dem Spiel treffen und auch nicht danach, um den Sieg zu feiern oder um uns die Niederlage schön zu reden und irgendwie darüber hinwegzukommen.

Stattdessen soll ich mich fast mutterseelenallein vor den Fernseher setzen. Ich soll mir ein Spiel anschauen, bei dem weniger Atmosphäre herrscht als bei einem Freundschaftsspiel in der Saisonvorbereitung. Dabei soll ich auch noch ignorieren, dass ein riesiger Aufwand dafür betrieben wird, obwohl die meisten Menschen zurzeit weiß Gott andere Probleme haben.

Und das alles nur, um den Fußballclubs und ihren hochbezahlten Profis die Taschen zu füllen? Nur weil die Klubchefs nicht in der Lage sind, sich zusammenzusetzen, eine vernünftige Lösung zu finden, bis die Corona-Krise vorbei ist? Ich werde das Derby und die Bundesliga diesmal komplett ignorieren. Sky bleibt aus und die Kicker-App auch. Und wenn der Nachbar von gegenüber nach dem Spiel seine blau-weiße Fahne hisst? Mir doch egal. Ganz bestimmt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ab 15. Juni
Täglicher Unterricht für Grundschüler: „Wir sitzen dann enger zusammen als in jedem Lokal“
Hellweger Anzeiger Konjunkturprogramm
Corona-Paket: Der „große Wurf“ bringt Millionen-Entlastung für Kreis Unna