Gute Nase: Erneut schnappte ein Polizeihund bei der Aufklärung eines Einbruchs zu

Einbruch

Ein Polizeihund hatt erst am vergangenen Freitag dabei geholfen, einen Einbrecher im Indupark in Unna zu stellen. Auch bei dem neuerlichen Fall in Selm wurde es für den Einbrecher schmerzhaft.

Selm

10.08.2019 / Lesedauer: 2 min
Gute Nase: Erneut schnappte ein Polizeihund bei der Aufklärung eines Einbruchs zu

Leisten ertappte Täter Widerstand, setzt die Polizei häufig ihre Diensthunde ein. In Unna und in Selm war der polizeiliche Helfer innerhalb weniger Tage zweimal erfolgreich. © picture alliance / dpa

Ein Polizeihund hat in Selm auf dem Gelände eines Recyclinghofs einen Einbrecher aufgespürt. Der Mann habe sich neben etwa 150 Mülltonnen in einer Ecke versteckt, teilte die Polizei am Samstag in Unna mit.

Zuvor hatten Polizisten am Freitagabend in der Dunkelheit das Gelände vergeblich durchsucht. Bei dem Einsatz des Hundes erlitt der Mann leichte Bisswunden.

Offenbar hatte er es auf Metall abgesehen. Zwei Fahrräder und ein Rucksack mit Pokalen und Werkzeugen hätten schon zum Abtransport bereitgestanden, teilten die Ermittler mit.

Da die Identität des Mannes nicht bekannt ist, wurde die Kriminalpolizei eingeschaltet. Ein Anwohner hatte die Polizei alarmiert, nachdem er Geräusche und den Schein einer Taschenlampe auf dem Wertstoffhof bemerkt hatte.

Am vergangenen Freitagabend hatte die Polizei bei einem Einbruch im Indupark in Unna ebenfalls einen Diensthund eingesetzt. Auch hier biss der Polizeihund den mutmaßlichen Täter in den Unterarm, nachdem dieser der mehrfachen Aufforderung der Polzei, sich zu stellen, nchct nachgekommen war.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen