Polizei findet Leichnam in ausgebrannter Dachgeschosswohnung auf

dzBönen

Ein Todesopfer forderte ein Wohnungsbrand am Samstagnachmittag in Bönen. Die Flammen griffen zwischenzeitlich auf zwei Nachbarhäuser über.

Bönen

, 17.11.2018, 20:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine schreckliche Entdeckung machte die Kriminalpolizei am Nachmittag nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße in Bönen: In der ausgebrannten Dachgeschosswohnung fanden die Beamten einen Leichnam vor. Die Person konnte nach Angaben der Polizei bisher noch nicht identifiziert werden. Ob es sich um den Wohnungsinhaber oder die Wohnungsinhaberin handelt, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Hinweise für ein Fremdverschulden konnte die Polizei bis zum Abend nicht feststellen.

Polizei findet Leichnam in ausgebrannter Dachgeschosswohnung auf

Die Feuerwehr Bönen musste am Ende drei benachbarte Häuser evakuieren. © Neumann

Im Dachgeschoss war am Nachmittag das Feuer ausgebrochen und breitete sich schnell aus. Zwischenzeitlich griffen die Flammen auf zwei benachbarte Wohnhäuser über. Die drei Häuser mussten evakuiert werden, nach Angaben der Polizei waren 26 Mieter betroffen. Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden für die Löschung des Brandes. Die zwei in Mitleidenschaft gezogenen Häuser sind wieder begehbar und bewohnbar. Das Haus, in dem das Feuer ausgebrochen war, ist für die weiteren Ermittlungen der Kripo beschlagnahmt worden, Die Mieter des Hauses sind laut Polizei bei bekannten Familien untergekommen.

Lesen Sie jetzt