Krankenhäuser im Kreis Unna schränken Besuchszeiten ein

dzKrankenhäuser

Die bisherigen Corona-Fälle haben gezeigt, dass Menschen mit Vorerkrankungen besonders gefährdet sind. Deswegen schränken die Krankenhäuser im Kreis Unna nun die Besuchszeiten ein.

Kreis Unna

, 11.03.2020, 11:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beim Kampf gegen das Coronavirus und eine weitere Ausbreitung setzen die Krankenhäuser in Unna auf ein gemeinsames Vorgehen. Nachdem das Evangelische Krankenhaus und das Katharinen-Hospital schon bislang von unnötigen Krankenbesuchen abgeraten haben, setzen sie nun gemeinsame Vorgaben.

„1 Tag – 1 Patient – 1 Besucher“, lautet die Regel. Im Klartext: Jeder Patient soll maximal einmal am Tag Besuch von einer Person bekommen können. Die Besuchszeit dafür haben die beiden Unnaer Kliniken auf den Zeitraum von 15 bis 18 Uhr beschränkt.

Wie auf diesem Plakat im Katharinen-Hospital in Unna weisen die Krankenhäuser auf die veränderten Regeln hin. Sie wollen die Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus minimieren.

Wie auf diesem Plakat im Katharinen-Hospital in Unna weisen die Krankenhäuser auf die veränderten Regeln hin. Sie wollen die Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus minimieren. © Katharinenhospital

Auf Hinweisplakaten verweisen die Krankenhäuser auf den Schutz von Patienten und Mitarbeitenden. In Ausnahmefällen sollten Besucher das Personal auf den jeweiligen Stationen ansprechen.

Dieselbe Regelung, allerdings begrenzt auf den Zeitraum zwischen 15 und 17 Uhr, gilt auch für das Hellmig-Krankenhaus in Kamen und die Klinik am Park in Lünen, die beide zum Verbund des Klinikums Westfalen gehören.

Das Klinikum Dortmund sieht sich „gezwungen, Besucherströme in unseren Krankenhäusern zu reduzieren.“ Gerade in Krankenhäusern sei die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung durch enge persönliche Kontakte besonders hoch.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Hygiene-Horror Stromsperre: Chef stellt Mitarbeiter (35) aus Angst vor Coronavirus frei
Hellweger Anzeiger Hans-Jürgen-Janzen-Haus
Coronavirus: Noch ein Altenheim in Fröndenberg betroffen – Zwei Frauen im Krankenhaus
Meistgelesen