Das öffentliche Leben steht in Kamen für Wochen still: Prominente Veranstaltungen sind betroffen: darunter das Drachenfest Kite, die Baumesse in der Stadthalle, die Kamener Kanzel mit Joachim Gauck.

Kreis Unna

, 12.03.2020, 15:04 Uhr / Lesedauer: 3 min

Das Drachenfest „Kite“, die Kamener Kanzel mit Ex-Bundespräsident Joachim Gauck, die Messe „Planen, Bauen, Wohnen“ und die „Tatortreiniger“, die an diesem Freitag vor der ausverkauften Konzertaula auftreten sollten: Das sind die prominentesten Veranstaltungen, die am Donnerstag für die kommenden Wochen abgesagt bzw. verschoben wurden.

Das Coronavirus bringt das öffentliche Leben in Kamen nahezu zum Erliegen.

Ex-Bundespräsident Joachim Gauck sollte am 25. März zu Gast in der Reihe „Kamener Kanzel“ in der Pauluskirche sein. Die Veranstaltung wurde am Donnerstag abgesagt.

Ex-Bundespräsident Joachim Gauck sollte am 25. März zu Gast in der Reihe „Kamener Kanzel“ in der Pauluskirche sein. Die Veranstaltung wurde am Donnerstag abgesagt. © dpa

Kein „Sauberes Kamen“, keine Osterfeuer, kein Jugend konzertiert

Weder die Aktion „Sauberes Kamen“ in Kamen-Mitte (28. März) und seinen Stadtteilen (21. März) noch etwa 50 Osterfeuer mit öffentlichem Charakter werden stattfinden. Zahlreiche weitere Veranstaltungen wie wohl auch die beliebte Musikschul-Veranstaltung „Jugend konzertiert“ (29. März) sind betroffen. Das teilte die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen direkt nach der Sitzung des Verwaltungsvorstands am Donnerstag mit.

„Bis Ostern werden alle Veranstaltungen abgesagt“, sagte sie. Die Regelung gilt zunächst bis zum 13. April. Ausnahme ist das Drachenfest, das am Wochenende 16./17. Mai geplant war und internationalen Charakter hat.

„Es ist bisher die einzige abgesagte Veranstaltung außerhalb dieses Zeitraums“, schilderte Kappen. Grund: Das farbenprächtige Spektakel zieht jedes Jahr Menschen aus aller Welt nach Kamen, was die Ausbreitung des Virus vor Ort beschleunigen könnte. Abgesagt ist auch die Frühjahreskirmes in Heeren-Werve (27. bis 30. März).

Jetzt lesen

Weitere Theater-Termine in der Konzertaula abgesagt

Nach der zurzeit täglichen Lagebesprechung im Rathaus verständigte sich der Verwaltungsvorstand am Donnerstag darauf, alle Kulturveranstaltungen bis nach dem Osterfest abzusagen.

Dazu zählte auch die Ausstellungseröffnung der Künstlergruppe „Blickwechsel“, die am selben Tag im neuen VHS-Haus stattfinden sollte. Am Freitag, 13. März, ist nicht nur die ausverkaufte Aufführung der Tatortreiniger (20 Uhr/Konzertaula) betroffen, sondern auch das Frauentag-Kabarett „Fake News in der Nudelsuppe“ mit Hettwich vom Himmelsberg in der Stadtbücherei.

Abgesagt in der Konzertaula ist zudem die Theaterkomödie „Natalie küsst“ (21. März), „Conni, das Schulmusical“ (24. März), das Jugendtheaterstück „Krabat“ (27. März), die Sweet Soul Music-Revue (3. April) und das Musikschul-Projekt „Der Mikado (3./4. April).

Nach jetzigem Stand könnte es mit der Theaterreihe am 24. April mit dem Stück „Tod auf dem Nil“ mit Gil Ofarim (20 Uhr) weitergehen. Weitere Absagen erscheinen aber nicht ausgeschlossen.

Die Osterfeuer, wie hier in Wasserkurl, werden dieses Jahr nicht entzündet werden.

Die Osterfeuer, wie hier in Wasserkurl, werden dieses Jahr nicht entzündet werden. © Niehage

Osterfeuer abgesagt: Feuerwehren konzentrieren sich auf Einsätze

Die Osterfeuer der Löschgruppen Westick (11. April) und Südkamen (12. April) sind abgesagt wie alle anderen etwa 50 genehmigungspflichtigen Osterfeuer. Die Kamener Löschgruppen haben sich – wie auch ihre Kollegen kreisweit – darauf verständigt, bis zum 30. April alle Aktivitäten außerhalb des Einsatzgeschehens einzustellen. Dazu zählen Fortbildungen, Kameradschaftsabende und Jahresdienstbesprechungen. „Es geht darum, die Einsatzbereitschaft sicherzustellen“, erläuterte Beigeordnete Hanna Schulze am Donnerstag im Rathaus. Betroffen sind auch Jugendfeuerwehren und Ehrenabteilungen. Die Löschgruppen, die Osterfeuer ausrichten und Brandwachen halten, sollen keinen unnötigen Infektionsrisiken ausgesetzt werden.

Abgesagt: Die Baumesse in der Stadthalle Kamen, die am 21. und 22. März stattfinden sollte.

Abgesagt: Die Baumesse in der Stadthalle Kamen, die am 21. und 22. März stattfinden sollte. © Marcel Drawe

Bedauern über Absage der Baumesse

Abgesagt ist nun auch die Messe „Planen, Bauen, Wohnen“, an deren Ausrichtung am Wochenende 21./22. März bis zuletzt festgehalten wurde, weil die Veranstaltung für viele heimische Mittelständler eine wichtige Kontaktbörse ist. „Wir haben sie schweren Herzens abgesagt“, so Kappen. Die Baumesse hätte ihr 25. Bestehen gefeiert. Wenn möglich, soll ein neuer Termin später im Jahr für die Messe gefunden werden. „Es macht wenig Sinn, die Messe durchzuführen, wenn sich abzeichnet, dass sie nur wenig Menschen besuchen werden“, äußerte die Bürgermeisterin.

Jetzt lesen

Keine Frühkirmes in Heeren und wohl auch keine Frühlingskirmes

Die Absagewelle trifft auch weitere Freiluft-Veranstaltungen wie die Frühkirmes in Heeren-Werve. Diese hätte vom 27. bis 30. März den traditionellen Jahresauftakt für die vier Kirmessen im Jahr gebildet. Auch die Frühlingskirmes, 24. bis 27. April, könnte noch ausfallen. Das allerdings, so Kappen, werde noch mit den Schaustellern abgestimmt. Von Absagen betroffen sind auch die Veranstaltungen des Stadtseniorenrings, weil das Virus gerade für ältere Menschen zur Gefahr werden kann. Nächste Veranstaltung wäre die Seniorenrunde, 18. März, 14.30 Uhr, im Lutherzentrum gewesen. Auch das Männerforum ist vom Coronavirus beeinträchtigt. „Aus Sicherheitsgründen wollen wir unsere März-Veranstaltung ausfallen lassen“, so Karl-Friedrich Pfeil. Geplant war, dass am 26. März der Altbürgermeister Hermann Hupe einen Vortrag über „Fliehkräfte der Gesellschaft“ im Buxtorfhaus halten sollte.

Die Fliehkraft eines Virus sorgt nun dafür, dass in Kamen vieles nicht stattfinden wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Häusliche Isolation
Coronavirus: Mindestens 1100 Menschen im Kreis Unna in Quarantäne geschickt
Hellweger Anzeiger Bundestagsabgeordneter Kaczmarek
Coronavirus: Handy-Ortung von Infizierten nur „zeitlich befristet“