Ikea verweigert Masken-Ausnahme und verteidigt Kehrtwende: „Das tut uns sehr leid“

dzMaskenpflicht im Handel

Ikea will gesundheitlich beeinträchtigen Menschen trotz einer Ausnahmeregelung in der Coronaschutzverordnung eine Maskenpflicht auferlegen. Eine Kehrtwende, die die schwedische Möbelkette nun verteidigt.

Kamen

, 03.06.2020, 14:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ursula Pap (69) aus Unna hat nach eigener Aussage nur noch auf der linken Seite eine Lungenfunktion von 40 Prozent. Wegen der anerkannten Beeinträchtigung mit Pflegegrad 4 bescheinigte ihr ein Arzt, dass sie aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen kann. Die Möbelkette Ikea will die Kundin jedoch trotz einer Ausnahmeregelung der Coronaschutzverordnung nicht ohne Maske in den Markt in Kamen hineinlassen.

Ikea legt Stellungnahme vor

Das Unternehmen verteidigte am Mittwoch in einer Stellungnahme seine strikte Haltung, die auf einen Kollisionskurs mit der Coronaschutzverordnung NRW hinausläuft. „Tatsächlich haben wir uns die Entscheidung, unsere Haltung zur ,Maskenpflicht‘ zu ändern, nicht einfach gemacht“, erklärte Isolde Debus-Spangenberg aus der Deutschland-Zentrale in Hofheim-Wallau. „Wir sind uns bewusst, dass wir Menschen, die ärztlicherseits vom Tragen einer Maske freigestellt sind, damit eventuell auch verärgern. Das tut uns sehr leid.“

Die Aussage stellt eine Kehrtwende dar. Denn zunächst hatte Ikea vorige Woche Bedauern geäußert darüber, dass der Türsteher Ursula Pap am 25. Mai zurückgewiesen hatte, und versichert, dass Kunden im Sinne von Ausnahmen der Coronaschutzverordnung auch ohne Maske einkaufen dürfen. Doch am Dienstag nach Pfingsten (2. Juni) erfolgte dann durch eine Bekanntgabe bei Twitter eine Kehrtwende.

Jetzt lesen

Jetzt gilt bei Ikea keine Ausnahme mehr. Die Deutschland-Zentrale erläuterte die geänderte Haltung am Mittwoch so: Man habe festgestellt, dass die Ausnahmeregelung in der Praxis schwer umzusetzen ist. „Dies liegt zum einen daran, dass die Tatsache, Kunden ohne Mund-Nasen-Schutz im Einrichtungshaus zu sehen, auch bei anderen Kunden den Wunsch hervorruft, die Maske abzunehmen. Hinzu kommt, dass in den vergangenen Tagen im Internet vermehrt gefälschte Atteste zum Download angeboten wurden. Für unsere Sicherheitskräfte ist es unmöglich, die Echtheit eines Attests zu überprüfen.“

Möbelkette sieht erhöhte Infektionsgefahr

Die Möbelkette unterstellt, dass einzelne Menschen ohne Maske die Infektionsgefahr erhöhen, während die Eheleute Pap erklären, dass sie negative Coronatests vorweisen könnten. „Mit der getroffenen Entscheidung wollen wir verhindern, dass die Infektionsgefahr für Kunden und Mitarbeitende dadurch steigt, dass die Zahl der Kunden, die sich ohne Maskenschutz im Einrichtungshaus aufhalten, zunimmt“, erklärt Ikea. „Wir sehen hier ganz explizit auch unsere Verantwortung als Arbeitgeber, unsere Mitarbeitenden zu schützen. Mit dieser Entscheidung knüpfen wir an an unser strenges Sicherheits- und Hygienekonzept, das von den Behörden sehr gelobt wurde, und mit dem wir bisher sehr positive Erfahrungen machen“, heißt es in der Stellungnahme.

Ikea lässt Fragen nach der rechtlichen Vereinbarkeit mit der Coronaschutzverordnung und nach einer Diskriminierung der Kundin, unbeantwortet. Das Unternehmen verweist darauf, dass als Mund-Nasen-Schutz auch Schal, Tuch oder Rollkragenpullover akzeptiert werden und bietet zudem einen „Schutzschild“ fürs Gesicht an.

Jetzt lesen

Kein Ausschluss in anderen Läden

Ursula Pap und ihr Mann Peter berichteten am Mittwoch, dass sie zwischenzeitlich von zwei Ikea-Mitarbeitern angerufen wurden und Ursula Pap das Schutzvisier für den Besuch des Markts in Kamen empfohlen wurde. Ikea erklärt in der Stellungnahme: „Ob es in begründeten Einzelfällen Sinn macht, von dieser Regelung zur Maskenpflicht für alle Kunden abzuweichen, liegt im Ermessen des jeweiligen Einrichtungshauses.“

In andere Geschäfte kommt Ursula Pap derweil mit ärztlichem Attest und ohne Maske hinein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Teilweise steinzeitlich“: Welche Lehren der Kreis Unna aus der Corona-Pandemie zieht