Finanzielle Soforthilfe in der Corona-Krise läuft an: Was Betriebe jetzt wissen müssen

dzCoronavirus

Die Soforthilfe für kleine und mittelgroße Firmen beginnt an diesem Freitag. Dann stellt das Land die Anträge bereit, mit denen das Geld abrufbar ist. Eile ist geboten: Die Frist endet im April.

Kamen

, 26.03.2020, 08:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jetzt steht es fest: Das Soforthilfeprogramm für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise wird an diesem Freitag, 27. März, aktiviert.

An dem Tag – eine genaue Uhrzeit ist nicht bekannt – wird das elektronische Antragsverfahren scharf geschaltet. Die Webseite mit den elektronischen Antragsformularen ist dann erreichbar unter der Adresse www.wirtschaft.nrw/corona.

Eile ist auf jeden Fall geboten: Die Anträge, so heißt es auf der Webseite, sind bis zum 30. April zu stellen. Bis zum 30. Juni soll ausgezahlt werden – und keinen Tag länger, wie es auf der Webseite heißt.

Im Technopark an der Lünener Straße ist es in Zeiten von Corona ruhig geworden. Zahlreiche Unternehmer warten darauf, finanzielle Soforthilfe beantragen zu können.

Im Technopark an der Lünener Straße ist es in Zeiten von Corona ruhig geworden. Zahlreiche Unternehmer warten darauf, finanzielle Soforthilfe beantragen zu können. © www.blossey.eu

Videokonferenz mit dem Landesministerium

Kamens Beigeordnete und Wirtschaftsförderin Ingelore Peppmeier nahm am Mittwoch an einer Videokonferenz teil, in der Dr. Kathrin Bischoff vom Wirtschaftsministerium des Landes weitere Details erläuterte. „Das Thema brennt uns allen auf den Nägeln, weil die Firmen jetzt wissen wollen, was sie tun müssen“, sagte die Beigeordnete, die sich aus dem Technopark der Besprechung zuschaltete. Auch in Kamens Technologiezentrum ist es ruhig geworden. Peppmeiers Beobachtung: „Auch hier haben viele auf Home-Office umgestellt.“

Ungefähr so soll das Antragsformulars aussehen. Das endgültige Antragsformular kann bis Freitag noch geringfügig verändert werden. Der Abstimmungsprozess mit dem Bund läuft noch.

Ungefähr so soll das Antragsformulars aussehen. Das endgültige Antragsformular kann bis Freitag noch geringfügig verändert werden. Der Abstimmungsprozess mit dem Bund läuft noch. © Land NRW

Zuschüsse richten sich nach Anzahl der Mitarbeiter

Das Ergebnis der Besprechung fasste sie umgehend zusammen und sandte es an Kamener Firmen. „Die müssen jetzt selbst aktiv werden.“ Freilich nicht nur die, sondern auch alle anderen Firmen im Kreis Unna, die auf derlei Finanzhilfe angewiesen sind.

Das Zuschussprogramm des Bundes sieht vor, kleinen und mittleren Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Solo-Selbständigen und Freiberuflern mit einem einmaligen Zuschuss von 9.000 Euro (bis fünf Mitarbeiter) und 15.000 Euro (bis zu zehn Mitarbeiter) zu helfen.

Das Land beabsichtigt zudem, das Bundesprogramm um 25 Millionen Euro aufzustocken, um Unternehmen mit 10 bis 50 Mitarbeitern mit einem Sofortzuschuss in Höhe von 25.000 Euro zu unterstützen. Peppmeier: „Das Antragsverfahren soll sehr vereinfacht werden. Der genaue Ablauf und das Antragsformular sind in Bearbeitung.“

Fragen und Antworten rund um die Soforthilfe

Auf der Website des Landesministeriums werden zahlreiche Fragen, die sich jetzt ergeben, bereits beantwortet. Zu finden sind dort beispielsweise folgende Fragen und Antworten:

? Wer wird gefördert?

Anträge können von gewerblichen und gemeinnützigen Unternehmen, Solo-Selbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler/innen, mit bis zu 50 Beschäftigten (umgerechnet auf Vollzeitkräfte) gestellt werden, die im Haupterwerb

  • wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt als Unternehmen/Freiberufler/Selbstständige tätig sind,
  • ihren Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen haben und
  • ihre Waren oder Dienstleistungen bereits vor dem 1. Dezember 2019 am Markt angeboten haben.

? Wie funktioniert das Antragsverfahren?

Das Antragsverfahren funktioniert vollständig digital. Antragsteller können ihren Antrag online auszufüllen und absenden. Diese erhalten im Anschluss eine automatisierte Eingangsbestätigung. Alle Anträge werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Der Link zum Antragsverfahren wird am Freitag auch auf den Webseiten der fünf Bezirksregierungen (Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln, Münster) zur Verfügung gestellt. Für den Kreis Unna ist die Bezirksregierung Arnsberg federführend.

? Muss der Zuschuss versteuert werden?

Der Zuschuss wird als Betriebseinnahme versteuert.

Beim Land NRW

Wichtige Ansprechpartner

  • Wirtschaftsministerium: Tel. (0211) 61772-555 (täglich, auch am Wochenende, 8 bis 18 Uhr)
  • Land Nordrhein-Westfalen, Coronavirus-Bürgertelefon: (0211) 9119-1001 (montags bis freitags 7 bis 20 Uhr; samstags und sonntags 10 bis 18 Uhr)
  • Aktuelle gebündelte Informationen der gesamten Landesregierung sowie Fragen und Antworten gibt es im Internet unter www.land.nrw/corona.

? Wie schnell wird ausgezahlt?

Zunächst wird ein elektronischer Bescheid übermittelt. Die Soforthilfe wird anschließend von der regional zuständigen Bewilligungsbehörde (Bezirksregierung) nach Prüfung des Antrags unmittelbar auf das Konto des Antragstellers überwiesen. „Bitte haben Sie Verständnis, dass die Geschwindigkeit der Auszahlung von vielen Faktoren abhängig ist. Wir bemühen uns um eine schnelle und sofortige Auszahlung“, heißt es auf der Webseite. Auszahlungen können nur bis zum 30. Juni erfolgen.

? Reicht das Geld für alle?

Ja. Bund und Land sind darauf eingerichtet, dass alle Unternehmen mit den vorgenannten wirtschaftlichen und finanziellen Problemen das Programm in Anspruch nehmen können.

? Wie muss man den Antrag einreichen – online oder per Post?

Das Antragsverfahren ist ausschließlich digital durchführbar. Bitte den Antrag nicht ausdrucken. Diejenigen, die keinen Zugang zu digitalen Medien haben, erhalten Hilfe bei den örtlichen Kammern und Behörden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus: Bürger melden Polizei zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Abitur ohne Prüfungen: Schülerin (18) aus Unna hält Durchschnittsabitur für alternativlos