Firmenlauf, Stromausfall, Partyzug: Das sind die meistgelesenen Geschichten 2019

Jahrescharts

Das Jahr geht zu Ende, der Blick noch einmal zurück. Ungezählte Lokalnachrichten haben unsere Reporter 2019 auf hellwegeranzeiger.de veröffentlicht. Hier sind die zehn meistgelesenen.

Kreis Unna

, 27.12.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Firmenlauf, Stromausfall, Partyzug: Das sind die meistgelesenen Geschichten 2019

5000 Läuferinnen und Läufer gingen am 16. Mai 2019 beim 15. Firmenlauf in Unna an den Start. Der Bericht mit insgesamt 426 Fotos war der meistgelesene Artikel auf hellwegeranzeiger.de im Jahr 2019. © Udo Hennes

1. Der Firmenlauf

„Laufen für das Betriebsklima“ ist seit 15 Jahren das Motto beim AOK-Firmenlauf in Unna. Längst ist der Lauf ein Pflichttermin für Unternehmen aus dem gesamten Kreis Unna und darüber hinaus. 5000 Mitarbeiter aus 310 Betrieben waren am 16. Mai für ihre Gesundheit und den guten Zweck unterwegs. Unsere Redaktion berichtete sehr umfangreich, veröffentlichte unter anderem fünf Bildergalerien mit insgesamt 426 Fotos und ein Video. Der Lohn: Kein Artikel auf hellwegeranzeiger.de wurde in diesem Jahr häufiger aufgerufen als der Firmenlauf-Bericht.

Jetzt lesen

2. Der Stromausfall in Unna

Ein Großereignis ganz anderer Art landet knapp hinter dem Firmenlauf auf Platz 2 der meistgelesenen Artikel: der Stromausfall, der am 30. August halb Unna lahmlegte. Für unsere Redaktion bedeutete der Blackout einen Großkampftag, sprichwörtlich „unter Strom“ entstand binnen weniger Stunden ein umfangreiches Themenpaket. Die zentrale Geschichte zum Brand im Umspannwerk der Stadtwerke und seinen Folgen schafft es auf den zweiten Rang in unseren Jahrescharts.

Jetzt lesen

3. Der Flaschenwurf aus dem Partyzug

Ein unfassbarer Vorfall ereignet sich am eigentlich stillen Feiertag Allerheiligen am Bahnhof in Kamen. Ein Fahrgast eines Partyzuges wirft eine leere Whiskyflasche aus dem geöffneten Zugfenster – und das Wurfgeschoss trifft ein zweijähriges Mädchen auf den Schultern seines Vaters am Kopf. Unsere Redaktion berichtet nicht nur über das Ereignis an sich, sondern in den folgenden Tagen auch über den ermittelten Tatverdächtigen und seine Aussagen, eine tolle Spendenaktion – und kurz vor Weihnachten schließlich über die gute Nachricht, dass es dem kleinen Mädchen wieder besser geht.

Jetzt lesen

4. Thomas Wiese und das Aluwerk

Das ganze Jahr 2019 über berichtet unsere Redaktion über den früheren Chef des Aluwerks Unna, Thomas Wiese, und seinen tiefen Fall. Größtes Interesse bei unseren Lesern weckten mehrere Luxus-Sportwagen, die Wiese auf Rechnung des Aluwerks anschaffte – Platz 4 unter den meistgelesenen Geschichten in unserer Jahres-Hitparade.

Jetzt lesen

5. Die Eishalle Unna

Ebenfalls ein „Dauerbrenner“ unter den Stadtgesprächen in Unna ist die Eishalle. Die Schließung sorgte 2018 für jede Menge Trauer, Wut und Enttäuschung – und für die Gründung der Bürgerinitiative „Unna braucht Eis“. Unsere Redaktion schnürte ein umfassendes Themenpaket. Am 26. Mai kam es zum Bürgerentscheid mit eindeutigem Ausgang zugunsten der Eishalle – die Berichterstattung schafft es auf Platz 5 in den Jahrescharts.

Jetzt lesen

6. Die Hitzewelle

Über 40 Grad im Kreis Unna – auch die Hitzewelle im Sommer ist der Redaktion ein großes Themenpaket wert. Auf das größte Interesse stößt ein Bericht über einen Supermarkt in Unna, der sämtliche Tiefkühlwaren wegwerfen muss.

Jetzt lesen

7. Das einsturzgefährdete Haus

Dramatische Szenen spielen sich am 21. August an der Klosterstraße in Unna ab. Eine Hauswand bewegt sich, ein altes Fachwerkhaus muss mitten in der Nacht wegen Einsturzgefahr evakuiert werden.

Jetzt lesen

8. Die Schlägerei bei der Einschulungsfeier

Eine Einschulungsfeier wird zum Albtraum: An der Friedrich-Ebert-Schule in Kamen gehen Familienangehörige Ende August mit Slalomstangen und Turnstäben aufeinander los. Nicht nur die Schulleiterin ist entsetzt.

Jetzt lesen

9. Weißes Pulver in der Post

Mehrfach löst der Fund von weißem Pulver in Briefumschlägen im Laufe des Jahres Großeinsätze der Feuerwehr aus. Gebäude müssen dafür geräumt, Spezialkräfte zur genaueren Untersuchung angefordert werden. Alle Fälle enden glimpflich, doch der oder die Täter können nicht ermittelt werden.

Jetzt lesen

10. Der Fall Decker-Törö

Daniel Decker-Törö lautet der so ungewöhnliche wie einprägsame Name eines Fußball-Schiedsrichters, der in der heimischen Fußball-Szene berühmt-berüchtigt dafür ist, mit Gelben und Roten Karten nicht eben sparsam umzugehen. Im September muss ein Spiel zwischen RW Unna und SuS Oberaden abgebrochen werden, nachdem Decker-Törö sieben Platzverweise ausgesprochen hat. Platz 10 in unseren Jahrescharts ...

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt