Coronavirus: Kein neuer Ansteckungsfall am Sonntag im Kreis Unna

dzKreisgesundheitsamt

Zwei Tage keine gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus – und dann gleich sieben Fälle am Samstag. Am Sonntag wurden hingegen keine neuen Ansteckungen im Kreis Unna gemeldet.

Kreis Unna

, 24.05.2020, 15:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Ostfriesland steckten sich Menschen bei einer Pre-Opening-Party in einem Restaurant an, in Hessen die Gläubigen bei einem Gottesdienst. Die Aufhebung der Corona-Beschränkungen birgt Risiken, wie diese Beispiele zeigen.

Im Kreis Unna war am Wochenende die höchste Zahl an Neuinfektionen seit Anfang Mai zu verzeichnen. Das Kreisgesundheitsamt meldete am Samstag sieben neue laborbestätigte Fälle – drei davon in Bergkamen und jeweils zwei in Kamen und Lünen. Am Sonntag meldete die Behörde keine Neuinfektion. Auch am Freitag sowie am Himmelfahrtstag war kein neuer Fall bekannt geworden.

Sieben gemeldete Neuinfektionen an einem Tag – das hatte es zuletzt am 1. Mai gegeben. Seitdem pendelten die Tagesmeldungen zwischen null und fünf. Die Ursache für den Ausschlag nach oben bleibt reine Spekulation, solange das Kreisgesundheitsamt sich in seinen Veröffentlichungen auf die nackten Zahlen beschränkt. Denkbar ist zwar ein Zusammenhang mit neuen Lockerungen der Corona-Regeln, die sich mit zeitlichem Verzug auswirken, aber der statistische Ausreißer des verlängerten Himmelsfahrtswochenendes könnte sich auch anders erklären lassen, zum Beispiel mit einem Meldeverzug.

Sechs Covid-19-Patienten befanden sich am Sonntag im Krankenhaus. Gegenüber dem Samstag blieb die Zahl unverändert. Am Freitag waren noch sieben Menschen in stationärer Behandlung.

Seit Beginn der Pandemie haben sich 672 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. 34 Menschen starben, 532 gelten wieder als gesund. Damit bleiben derzeit 106 aktive Infektionsfälle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
„Teilweise steinzeitlich“: Welche Lehren der Kreis Unna aus der Corona-Pandemie zieht