Coronavirus: 13 Neuinfektionen am Wochenende im Kreis Unna

dzPandemie

Die Corona-Wochenendbilanz des Kreisgesundheitsamts liegt vor. Insgesamt 13 Infektionsfälle sind dazu gekommen, darunter der Fall eines Schulkinds und eines Kita-Kinds aus Werne.

Kreis Unna

, 15.06.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zwei Infektionsfälle waren schon vorab gemeldet worden, nun liegt die vollständige Corona-Wochenendbilanz des Kreisgesundheitsamts vor: Außer einem Schulkind sowie einem Kindergartenkind in Werne sind noch 11 weitere Infektionsfälle übers Wochenende hinzugekommen. Damit läuft sich die Gesamtzahl der bestätigten Neuinfektionen von Samstag, Sonntag und Montag auf insgesamt 13.

Das Kreisgesundheitsamt gab die Ergebnisse von Coronatests am Montag bekannt. Demnach gingen am Samstag sechs neue Infektionsfälle aus Werne und drei aus Schwerte neu in die Statistik ein. Am Sonntag kam jeweils ein Fall in Holzwickede, Schwerte und Unna dazu, am Montag noch ein Fall aus Lünen. Alle sechs neu gemeldeten Fälle aus Werne stehen nach Angaben von Behördensprecherin Birgit Kalle im Zusammenhang mit den Corona-Infektionen von zwei Schulkindern der Uhland-Grundschule und einem Kita-Kind der Kita Pfiffikus. Bereits am Freitag war der erste Fall eines infizierten Schulkinds in Werne gemeldet worden, der zweite kam am Wochenende hinzu. Bei weiteren Schulkindern sowie zwei Lehrkräften bestätigte sich der Verdacht nicht.

701 Menschen haben sich seit Beginn der Pandemie im Kreis Unna mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 631 Menschen gelten wieder als gesund – diese Zahl blieb am Montag unverändert. Ebenfalls unverändert bleibt die Zahl von 38 Todesfällen. Acht Covid-19-Patienten befinden sich im Krankenhaus, das sind zwei mehr als am Freitag.

Bedingt durch den Anstieg bei den Neuinfektionen stieg auch die Zahl der aktuell Infizierten um 13 an. Die aktuellen Coronafälle verteilen sich auf Holzwickede (3), Kamen (1), Lünen (5), Schwerte (9), Unna (3) und Werne (11).

In NRW sind innerhalb eines Tages 74 Coronavirus-Nachweise dazugekommen. Somit stieg die Zahl aller bestätigten Infektionen in NRW seit Beginn der Pandemie auf 39.305 Fälle. Den Zahlen des Landesgesundheitsministeriums zufolge kam seit Sonntag ein Toter hinzu. Insgesamt starben bislang 1646 Menschen infolge des Coronavirus im bevölkerungsreichsten Bundesland. Es wurden keine neuen Genesenen vermeldet, die Zahl blieb unverändert bei 36.023.

In den vergangenen sieben Tagen meldeten sich 708 Menschen gesund – diese Angabe ist freiwillig. Die Gruppe der aktiv Infizierten verkleinerte sich im selben Zeitraum um 155 Fälle.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger DRK Bergkamen
Corona-Angst bremst DRK aus: Arbeitgeber verhindern Hilfseinsätze im Kreis Gütersloh
Hellweger Anzeiger Test-Einkäufe
Mehrwertsteuer-Senkung: Was der Warenkorb im Supermarkt vorher und nachher kostet