Corona-Fall in Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Unna-Massen

dzCoronavirus in Unna

In der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Unna-Massen wurde bei einem Bewohner das Coronavirus nachgewiesen. Inzwischen sollen alle Bewohner getestet worden seien. 20 Personen befinden sich in Quarantäne.

Massen

, 13.08.2020, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen ersten bestätigen Corona-Fall gibt es jetzt in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Unna-Massen. Bei der obligatorischen Testung aller Bewohnerinnen und Bewohner hat sich jetzt eine Infektion mit Covid-19 bei einem bisher symptomfreien Bewohner bestätigt.

Jetzt lesen

Max Rolke vom Kreis Unna teilte gegenüber unserer Reaktion mit, dass das positive Testergebnis bereits am 11. August gemeldet wurde. Anlässlich des bestätigten Falls sind inzwischen 14 Beschäftigte durch das Kreisgesundheitsamt getestet worden, für 20 Personen wurde Quarantäne angeordnet. Die Bezirksregierung habe weitere Tests veranlasst. Alle Bewohner der Einrichtung in Massen seien inzwischen getestet worden.

Zur Sache

Einrichtung nicht mehr im Zulauf

  • In der Einrichtung leben derzeit 369 Bewohnerinnen und Bewohner.
  • Sie befindet sich nicht mehr im Zulauf und hat ihre maximale Belegungskapazität (abzüglich der großzügig vorgehaltenen Quarantäneplätze) erreicht.
  • Transfers sind zunächst gestoppt.
  • Die Bewohnerinnen und Bewohner sind in unterschiedlichen Häusern untergebracht.
  • Das Essen wird nicht in der Kantine eingenommen, sondern auf die Zimmer gebracht.

Sowohl der erkrankte Bewohner als auch weitere Kontaktpersonen wurden nach Eingang des Testergebnisses sofort in dem für diese Situation vorbereiteten Quarantänebereich innerhalb der Einrichtung untergebracht.

Die Bezirksregierung Arnsberg und die untere Gesundheitsbehörde des Kreises Unna sowie die Stadt Unna stehen in engem Austausch zum weiteren Vorgehen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020
Livetalk: Landratskandidaten wollen mehr Personal und mehr Respekt für die Polizei
Hellweger Anzeiger Landratswahl im Kreis Unna
Livetalk: Beim Klimaschutz wird es hitzig zwischen Mario Löhr und Marco Morten Pufke