BVB gegen Schalke: Wo Fußballfans das Revierderby in der Kneipe gucken können

dzGeisterspiele

Der Zugang zum Stadion bleibt Fans verwehrt. Fußballgucken in der Sky-Sportsbar ist aber möglich. Welche Wirte das Revierderby BVB gegen Schalke einschalten, zeigt der Überblick.

Kreis Unna

, 15.05.2020, 15:42 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Bezahlsender Sky zeigt am Wochenende die Bundesliga-Konferenzschaltung frei empfangbar im Fernsehen (ab 15 Uhr), auf seinem Kanal Sky Sport News HD. Wegen der Corona-Pandemie geht der 26. Spieltag mit Geisterspielen über die Bühne.

Wer das Revierderby BVB gegen Schalke in voller Länge sehen will, lädt sich bei Freunden mit Sky-Abo ein – oder geht in die nächste Fußballkneipe, wo das komplette Spiel gezeigt wird. Viel Auswahl gibt es in Unna und Umgebung aber nicht, wie eine Umfrage unserer Redaktion zeigt.

Kamen

Das Café Extrablatt im Einkaufszentrum „Kamen Quadrat“ an der Kampstraße zeigt das Revierderby Dortmund gegen Schalke über den Bezahlsender Sky. „Wir werden darauf achten, dass der Abstand eingehalten wird. Zudem sind die Tische entsprechend der Vorschriften auseinandergestellt“, sagt Betriebsleiter Erol Akyz. „Stehplätze wird es nicht geben.“

Dortmund gegen Schalke: „Was anderes kommt uns gar nicht in die Tüte“, sagt Wirtin Ina Gjini vom En Place am Alten Markt in Kamen. Weil das Lokal wie alle anderen auch die Plätze reduzieren musste, wird es zusätzlich draußen Fernseher geben, „damit auch alle Stammgäste Platz finden“, sagt sie. Es gebe zahlreiche Fußballfans, die aus verschiedenen Haushalten kommen, aber auf Abstand zusammensitzen möchten. Gjini: „So können wir sie, denke ich, einigermaßen zufriedenstellen!“

Reservieren muss, wer im Kamener Kultcafé Opera an der Nordstraße einen Sitzplatz für das Revierderby ergattern möchte. „Es kommen schon zwei, drei Leute mehr“, sagt Geschäftsführerin Alexandra Nikolic lachend. Die Tische stehen freilich auf Abstand, einen Thekenbetrieb gibt es in Zeiten von Corona nicht.

Unna

Das Gasthaus Agethen zeigt das Derby ebenfalls. Jedoch ist der Saal bereits ausgebucht. 50 Gäste können dort normalerweise Platz nehmen, jetzt sind es nur 16. „Wir haben acht Paare, die sich zum Fußballgucken angemeldet haben“, sagt Inhaber Karl-Heinz Schürmann. Darunter sei auch eine größere Gruppe, die über mehrere Tische entsprechend entzerrt wird.

Das Bundesligaspiel am Samstag im Schalander zu schauen, ist nicht möglich. Die Kneipe im Kulturzentrum Lindenbrauerei öffnet erst ab Mittwoch, 20. Mai, ihre Türen für Gäste.

Im Café Extrablatt am Unnaer Marktplatz wird das Derby zwar gezeigt, allerdings verspricht sich Geschäftsführer Fikri Basaran keinen besonderen Erfolg davon. „Ich darf ja nur wenige Tische besetzen“, sagt er. Ein wie sonst übliches, dicht gedrängtes „Rudelgucken“ bleibe daher aus. „Vielleicht kommt auch keiner“, sagt Basaran. „Die Menschen halten sich noch sehr zurück.“

Holzwickede

In Holzwickede wird der 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga wohl nicht in Gaststätten öffentlich gezeigt. Im Kreiseleck in Hengsen bleiben die Fernseher an diesem Samstag aus.

Ein Besuch bei Hoppy‘s Treff lohnt sich für Fußball-Fans ebenfalls nicht. Die Holzwickeder Kult-Kneipe hat seit dem Corona-Lockdown noch nicht wieder geöffnet und wird auch über Samstag hinaus vorerst geschlossen bleiben.

Fröndenberg

Fußballfans in Fröndenberg können das Revierderby bei Eppi am Marktplatz verfolgen. Die Gaststätte von Doris Mennigmann ist eine Sky-Kneipe – und sie gehört zu den Kneipen in Fröndenberg, die trotz strenger Hygienevorschriften tatsächlich geöffnet haben. Allerdings werden nicht allzu viele Fröndenberger in den Fußballgenuss mit Kneipenfeeling kommen können. „Normalerweise ist es brechend voll“, sagt die Wirtin über Fußballwochenenden, die nun nur wenige Besucher in ihr Lokal lassen darf.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ab 15. Juni
Täglicher Unterricht für Grundschüler: „Wir sitzen dann enger zusammen als in jedem Lokal“