Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Arbeiten behindern am Mittwoch und Donnerstagnacht den Verkehr auf der A1

Autobahn

Am Mittwoch wird gehäckselt. In der Nacht auf Donnerstag werden Schutzplanken repariert. Autofahrer haben es nicht leicht auf der A1.

Schwerte

, 05.12.2018
Arbeiten behindern am Mittwoch und Donnerstagnacht den Verkehr auf der A1

Die Autobahnauffahrt A1 in Fahrtrichtung Köln bleibt Donnerstagnacht gesperrt. © Bernd Paulitschke

Zwei kurzzeitige Sperrungen im Kreuz Westhofen kündigt der Landesbetrieb Straßen NRW an. Am Mittwoch, 5. Dezember, sperrt die Autobahnniederlassung Hamm im Autobahnkreuz Westhofen zwei Verbindungsspuren.

Häckselarbeiten behindern den Verkehr

Von 10 bis 14 Uhr wird die Verbindung von der A1 aus Bremen kommend auf die A45 nach Dortmund gesperrt. Ab 14 Uhr ist für eine Stunde die Verbindung von der A45 aus Frankfurt kommend auf die A1 nach Köln nicht möglich. Umleitungen werden eingerichtet. Grund für die Behinderungen sind Häckselarbeiten, mit denen die Autobahnmeisterei Hagen beauftragt ist. Rettungsfahrzeuge im Einsatz können die Verbindungen nutzen.

Die für die vergangene Nacht angekündigte Sperrung der Anschlussstelle Schwerte ist verschoben worden. Jetzt ist geplant, in der Nacht von Donnerstag, 6. Dezember, 20 Uhr, bis Freitag, 7. Dezember, 5 Uhr, in der A1-Anschlussstelle Schwerte die Auffahrt in Fahrtrichtung Köln zu sperren. Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Auffahrt muss für Schutzplankenarbeiten gesperrt werden.

Rettungsfahrzeuge haben freie Fahrt

Aufgrund eines personellen Engpasses bei der ausführenden Firma, so hieß es in einer Mitteilung von Straßen.NRW, musste die Maßnahme verschoben werden. Rettungsfahrzeuge im Einsatz können die Verbindungen nutzen.

Lesen Sie jetzt