Angst vor Coronavirus: Musikverein Unna sagt großes Chorkonzert ab

dzCoronavirus

Veranstaltungsabsagen wegen des Coronavirus treffen nicht nur Großveranstaltungen. Auch freiwillig lassen Veranstalter Vorsicht walten. Aktuelles Beispiel: der Musikverein Unna.

Unna

, 12.03.2020, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund des Coronavirus müssen Kulturfreunde einen weiteren Termin aus ihrem Kalender streichen. Das Chorkonzert des Musikvereins Unna wäre am Dienstag, 17. März, in der Martinskirche gewesen. „Wir wollen kein Risiko eingehen“, sagte Martina Großebüter, Vorsitzende des Musikvereins, am Donnerstag. „Das Konzert ist abgesagt.“

Karten

Tickets werden zurückgenommen

Wer bereits eine Eintrittskarte für das Chorkonzert am 17. März gekauft hat, bekommt sein Geld zurück. Der Musikverein bittet Käufer, sich dort zu melden, wo sie die Karte erworben haben.

Zahlreiche Veranstaltungen in Unna wie in anderen Orten werden in diesen Tagen abgesagt mit dem Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Nun ist auch das Chorkonzert betroffen. Von einer Veranstaltung mit mehr als 1000 Besuchern kann hier wohl nicht die Rede sein. Dafür aber würden recht viele Mitwirkende auf engstem Raum zusammenkommen. „Wir hätten Angst, wenn 100 Leute singen“, sagt die Vereinsvorsitzende Großebüter. Das Konzert zu verschieben, hätte keinen Sinn. Es sei nicht damit zu rechnen, dass die Situation in zwei Wochen besser werde. Und da ein Passionskonzert geplant ist, wäre es auch Unsinn, es im Sommer aufzuführen, so Großebüter. Das Konzert könne aber sicher 2021 aufgeführt werden.

Die nächste Veranstaltung des Musikvereins ist auch schon bald, steht aber bisher noch: Das Meisterkonzert am 22. März soll nach bisherigem Kenntnisstand stattfinden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
„Lasst wachsen“: Appell eines Friseurs an Solidarität und Vernunft seiner Kunden
Hellweger Anzeiger Fragen an die Redaktion
Coronavirus: Kann das Virus über Lebensmittel, Bargeld oder Türklinken übertragen werden?