Amok-Einsatz am Marie-Curie-Gymnasium in Bönen erweist sich als Fehlalarm

Amokalarm

Am Marie-Curie-Gymnasium in Bönen lief am Dienstagvormittag ein größerer Polizeieinsatz wegen einer „möglichen Bedrohung“. Offenbar war es ein Fehlalarm.

Bönen

, 01.10.2019, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Amok-Einsatz am Marie-Curie-Gymnasium in Bönen erweist sich als Fehlalarm

Am Marie-Curie-Gymnasium Bönen läuft derzeit ein Polizeieinsatz wegen einer möglichen Bedrohung. © Robert Szkudlarek 1967

Um 10.10 Uhr am Dienstagmorgen erhielt die Polizei Dortmund Kenntnis über eine mögliche Bedrohung am Marie-Curie-Gymnasium in Bönen. Die Polizei Dortmund war schnell mit einer Vielzahl von Einsatzkräften vor Ort und durchsuchte das Schulgebäude.

Um 12.40 Uhr gaben die Beamten dann Entwarnung: „Unsere Durchsuchungsmaßnahmen sind abgeschlossen. Wir gehen von einem Fehlalarm aus. Eine Bedrohungssituation konnte nicht festgestellt werden. Die Schulkinder können ihre Klassenräume wieder betreten.“ Die frühe Annahme der Polizei, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat, habe sich bestätigt, so die Polizei Dortmund. Eine Bedrohungssituation in der Schule könne definitiv ausgeschlossen werden.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen