Achtung Baustelle: A1 wird zwischen Dortmund/Unna und Westhofen wieder gesperrt

Sperrung am Wochenende

Wegen einer Fahrbahnsanierung wird die A1 am kommenden Wochenende binnen kurzer Zeit zum zweiten Mal gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund/Unna und Westhofen.

Kreis Unna

, 14.11.2018, 09:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Achtung Baustelle: A1 wird zwischen Dortmund/Unna und Westhofen wieder gesperrt

Die Auffahrt Schwerte an der A1 in Fahrtrichtung Köln wird ab Freitag um 20 Uhr bis Montagmorgen um 5 Uhr gesperrt. © Bernd Paulitschke

Während der Verkehr in Richtung Bremen normal fließen kann, geht in Richtung Köln ab Freitag, 16. November, ab 20 Uhr gar nichts mehr. Bis Montag, 19. November, um 5 Uhr ist die A1 zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund/Unna und Westhofen gesperrt. Davon betroffen ist auch die Anschlussstelle Schwerte, allerdings ebenfalls nur in Fahrtrichtung Köln. Straßen.NRW empfiehlt Autofahrern ab Schwerte den Umleitungen U36 oder U40 zu folgen.

So wird der Verkehr umgeleitet

Durch die Sperrung muss der Verkehr aus nördlicher Richtung ab dem Kamener Kreuz über die A2 Richtung Dortmund-Nordost und die A45 zum Westhofener Kreuz umgeleitet werden. Damit es nicht zu unnötig langen Staus auf der Strecke kommt, wird auch die Anschlussstelle Dortmund-Mengede in Fahrtrichtung Oberhausen für die Länge der Bauarbeiten gesperrt. Der anfallende Verkehr wird auch hier umgeleitet, nämlich über die A42-Anschlussstelle Castrop-Rauxel.

Achtung Baustelle: A1 wird zwischen Dortmund/Unna und Westhofen wieder gesperrt

Die Karte zeigt den Bereich der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und dem Westhofener Kreuz, der in Fahrtrichtung Köln von Freitagabend bis Montagmorgen gesperrt wird. © Stepmap/Kohues

Die Auf- und Abfahrten Kamen-Zentrum sowie die Abfahrten im Kreuz Dortmund-Unna nach Unna beziehungsweise auf die A44 Richtung Kassel und die B1 Richtung Dortmund bleiben nutzbar.

Sanierung auf allen drei Fahrspuren

Die Autobahnniederlassung Hamm saniert während der beiden Wochenendsperrungen insgesamt 49.000 Quadratmeter Fahrbahn auf allen Fahrspuren. Es werden jeweils 6000 Kubikmeter an Material aufgenommen und wieder eingebaut. Das entspricht 14.000 Tonnen „Fräsgut“ und damit 14.000 Tonnen neuem Asphalt. 100 Sattelzüge sind im Einsatz. Die ausführende Firma ist mit vier Großfräsen sowie zwei Fertigern und sechs Walzen vor Ort. Um die gewaltige Menge an Asphalt für die Baustelle bereitstellen zu können, werden drei Asphaltmischwerke gleichzeitig in Anspruch genommen.

Schon in den vergangenen Jahren wurden weite Teile der A1 saniert. Die anstehenden Arbeiten werden rund um die Uhr im 24-Stundenbetrieb geleistet, so Straßen NRW in einer Pressemitteilung.

Die Stadt Schwerte kündigt zudem eine Vollsperrung der Sölder Straße in Höhe der Autobahnunterführung von Freitag, 16. November, 11 Uhr bis Montagmorgen, 19. November, 5 Uhr an. Grund für die Sperrung sind Untersuchungen des Kampfmittelräumdienstes.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bündnis „Sichere Häfen“

Seenotrettung: „Es geht nicht um jeden, der ins Wasser fällt“

Meistgelesen