A2: Erneut Wohnmobil in Unfall verwickelt

dzEine Frau leicht verletzt

Erneut ist auf der A2 ein Wohnmobil in einen Unfall verwickelt. Diesmal geht die Sache glimpflich aus: Die Beifahrerin ist nur leicht verletzt.

Kreis Unna

, 04.10.2018, 15:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Tage nach dem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Wohnmobil auf der A2 ist es am Donnerstagnachmittag nahe der Unfallstelle von Dienstag erneut zu einem Zwischenfall gekommen. In Höhe der Niederadener Straße, bei Kamen, wollte der Fahrer eines Wohnmobils von der mittleren auf die rechte Fahrspur wechseln und übersah dabei offenbar, dass sich der Verkehr dort staute. Die Beifahrerseite prallte gegen einen Sattelzug und wurde arg in Mitleidenschaft gezogen: Über eine Strecke von rund 100 Metern verteilt lagen Trümmerteile auf der Fahrbahn. Glück im Unglück: Die Beifahrerin erlitt nur leichte Verletzungen. Der ähnlich gelagerte Unfall am Dienstag hatte für eine 67-jährige Frau aus Kiel dagegen tödliche Verletzungen zur Folge.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten sperrte die Autobahnpolizei die Fahrbahn Richtung Hannover zunächst vollständig, sie leitet den Verkehr inzwischen aber an der Unfallstelle vorbei. Gleichwohl hat das Geschehen nach wie vor große Auswirkungen auf den Verkehrsfluss. Der Stau reicht gegenwärtig noch zurück bis hinter das Autobahnkreuz Dortmund-Nordost. Gegen 18 Uhr wird der Verkehr an der Unfallstelle wieder ungehindert vorbeifließen können.