A1 wird an den nächsten zwei Wochenenden zwischen Unna und dem Westhofener Kreuz gesperrt

Bauarbeiten

Auf eine Vollsperrung müssen sich Autofahrer an den nächsten Wochenenden auf der A1 einstellen. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Unna und dem Westhofener Kreuz - aber nur in einer Fahrtrichtung.

Kreis Unna

, 30.10.2018, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
A1 wird an den nächsten zwei Wochenenden zwischen Unna und dem Westhofener Kreuz gesperrt

Eine Stauquelle weniger: Die Baustelle unter der A44-Brücke im Kreuz Dortmund/Unna soll in den nächsten Tagen abgebaut werden. Allerdings wird die A1 in Richtung Köln ab dem Kreuz an den nächsten beiden Wochenenden gesperrt sein. © UDO HENNES

Weil die A1 auf einer Länge von drei Kilometern eine neue Fahrbahndecke erhält, kommt es an den nächsten beiden Wochenenden zur Vollsperrung in Fahrtrichtung Köln. Weder im Kreuz Unna noch an der Anschlussstelle Schwerte können Autofahrer dann in südliche Richtung auf die Autobahn auffahren. In Fahrtrichtung Bremen kommt es indes zu keinerlei Einschränkungen.

Sperrungen von Freitagabend bis Montagmorgen

Die Sperrungen an den beiden Wochenenden (2. bis 5. November sowie 9. bis 12. November) gelten jeweils freitags ab 20 Uhr bis montags um 5 Uhr, um den Berufsverkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

A1 wird an den nächsten zwei Wochenenden zwischen Unna und dem Westhofener Kreuz gesperrt

Die Karte zeigt den Bereich der A1 zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und dem Westhofener Kreuz, der in Fahrtrichtung Köln von Freitagabend bis Montagmorgen gesperrt wird. © Stepmap/Kohues

Brückensanierung

Baustelle unter der A44-Brücke wird endlich abgebaut

Deutlich länger als geplant haben die Arbeiten zur Verstärkung und Instandsetzung der Brücke gedauert, die die A44 im Kreuz Dortmund/Unna über die A1 führt. Eigentlich sollte die im Sommer 2016 eröffnete Baustelle nach einem Jahr fertig sein, doch Straßen NRW nannte Witterungsbedingungen als Grund für die Verzögerung. Im September 2017 endeten zunächst lediglich die Arbeiten auf der Brücke. Unter der Brücke im Bereich der A1 mussten aber in Fahrtrichtung Köln noch Stahllamellen unter die Brücke geschweißt werden, damit sie die zunehmenden Verkehrslasten weiter tragen kann. Diese Arbeiten sind nun laut Straßen.NRW-Sprecher Markus Miglietti abgeschlossen. Die Baustelle, die auf der Abfahrtsspur von der A1 auf die B1 in Richtung Unna und Dortmund regelmäßig für Staus gesorgt hatte, solle in den nächsten Tagen abgebaut werden.

Rund um die Uhr wird dann auf dem gesperrten Autobahnabschnitt gearbeitet, wie die Autobahnniederlassung Hamm von Straßen.NRW ankündigt. Demnach würden insgesamt 49.000 Quadratmeter Fahrbahn saniert. „Die Fahrbahndecke und die Binderschicht werden abgefräst und neu aufgebaut“, erklärt Markus Miglietti von Straßen.NRW im Gespräch mit unserer Redaktion. Dafür würden jeweils 6.000 Kubikmeter an Material aufgenommen und wieder eingebaut. Das entspricht 14.000 Tonnen „Fräsgut“ und damit 14.000 Tonnen neuen Asphalts.

Drei Asphaltmischwerke arbeiten für die Baustelle

100 Sattelzüge werden im Einsatz sein, vier Großfräsen sowie zwei Fertiger und sechs Walzen. Um die gewaltige Menge an Asphalt für die Baustelle bereitstellen zu können, werden drei Asphaltmischwerke gleichzeitig in Anspruch genommen. Laut Angaben von Straßen.NRW „fließen“ 3,6 Millionen Euro aus Bundesmitteln in die Erneuerung dieses A1-Abschnitts.

Umleitungen in Richtung Köln

  • Der Fernverkehr wird ab dem Kamener Kreuz über die Schilder mit dem Roten Punkt über die A2 bis zum Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest geleitet. Dort wechselt er auf die A45 in Richtung Frankfurt, um das Autobahnkreuz Westhofen zu erreichen.
  • Für die Verkehrsteilnehmer, die die Anschlussstelle Schwerte nutzen möchten, sind die Umleitungen U 36 und U 40 eingerichtet.
  • Zu einem kurzzeitigen Engpass kommt es am Freitag, 2. November, von 8 bis 10 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen.
  • Wegen Markierungsarbeiten auf der Autobahn-Brücke über die Holzwickeder Straße (K29) ist im Brückenbereich nur ein Fahrstreifen befahrbar.
  • Die Baustelle befindet sich zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna.
Meistgelesen