Nach Unfall mit zwei Lkw auf der A 1 sorgen Gaffer auf der Gegenfahrbahn für Behinderungen

Autobahn-Unfall

Auf der A1 bei Unna entspannt sich der Verkehrslage in Richtung Bremen am späten Nachmittag. Bei einem Unfall mit zwei Lastwagen am Mittag wurden zwei Personen leicht verletzt.

Kreis Unna

, 09.10.2018, 12:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Unfall mit zwei Lkw auf der A 1 sorgen Gaffer auf der Gegenfahrbahn für Behinderungen

Diese beiden Lkw stießen am Dienstagmittag auf der A1 bei Unna zusammen. © Neumann

Bei einem Unfall mit zwei beteiligten Lkw sind am Dienstagmittag zwei Menschen leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht worden. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Fahrbahn, konnte aber ohne Verletzte wieder abfliegen. In Richtung Köln kam es zu Verkehrsbehinderungen durch Gaffer.

Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 12.15 Uhr auf der Höhe von Unna, nahe des Afferder Wegs an einem Stauende. Auf dem rechten Fahrstreifen stand ein Lkw aus Warendorf. Der Anhänger war mit drei leeren Containern beladen. Zwar hatte der Lkw die Warnblinker eingeschaltet, was der Fahrer eines Lastwagens mit bulgarischen Kennzeichen wohl übersehen hat. Sein Lkw prallte auf den Anhänger. Dabei schoss ein Container genau zwischen Führerhaus und Anhänger.

Die Bergung dauerte bis zum späten Nachmittag. Dafür musste die zunächst freigegebene linke Fahrspur immer wieder einmal kurzfristig gesperrt werden. Der mit verunglückte Container-Lkw konnte dann mit zwei Containern beladen seine Heimfahrt selbstständig antreten. Bei seinem Anhänger ist die vordere Deichsel samt Achse vom Auflieger abgebrochen. Diese wurde in den dritten Container verladen, der dann von einem Abschleppunternehmen weggebracht wurde.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Digitalisierung
(K)ein großer Wurf: Warum Schulen für die Digitalisierung einen langen Atem brauchen
Hellweger Anzeiger Altschuldenfonds
Kämmerer: Schuldenerlass für Kommunen ist keine Bewährung für Straftäter
Hellweger Anzeiger Haushalt verabschiedet
CDU und FDP im Angriffsmodus: So leidenschaftlich war die Haushaltsdebatte im Kreistag
Hellweger Anzeiger Nach Räumung
„Kiki Island“: Zwölfjähriger soll Bombendrohung gegen Indoor-Spielhalle verschickt haben