Corona-Update

Zwei Städte im Kreis Unna stark von neuen Corona-Fällen betroffen

Nachdem die Zahl der Corona-Neuinfektionen am Montag einen großen Sprung gemacht hat, liegt der Wert am Dienstag wieder auf dem Niveau der Vorwoche. Nichtsdestotrotz ist die Zahl der Neuinfektionen hoch.
Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten ist im Kreis Unna am Dienstag auf 23.773 gestiegen. Ein Plus von 152 Personen. © dpa (Symbolfoto)

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Unna klettert weiter. Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt einen Wert von 218,7. Am Vortag lag dieser noch bei 214,2. Grund für die steigende Inzidenz sind 152 Neuinfektionen mit dem Coronavirus, denen 128 Genesene gegenüber stehen.

Das Infektionsgeschehen verteilt sich im Wesentlichen auf zwei Städte: Viele Neuinfektionen gab es nach Auskunft des Kreises Unna in Lünen (43) und Unna (31). Weitere Infektionen sind bekannt geworden in Selm (17), Bergkamen (14), Schwerte (13), Werne (11), Bönen (8), Holzwickede und Kamen (je 7) sowie Fröndenberg (1). Damit steigt die Zahl der Gesamtinfizierten im Kreis Unna auf 23.773. Die Delta-Variante des Coronavirus wurde bei 52 Infizierten festgestellt.

24 aktive Fälle kommen hinzu

1424 Personen sind derzeit aktiv mit dem Virus infiziert – ein Plus von 24 Personen gegenüber dem Vortag. Einen Zuwachs an aktiven Fällen gab es in Unna (+13), Selm (+12), Lünen (+9), Holzwickede (+4), Bönen (+4), Bergkamen (+3) und Werne (+2). Leicht rückläufig ist die Zahl aktiv Infizierter in Schwerte (-11), Kamen (-10) und Fröndenberg (-2).

Weitere Todesfälle meldete der Kreis Unna am Dienstag nicht. Die Zahl der Infizierten, die stationär behandelt werden müssen, ist um eins gesunken auf 41.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.