Coronavirus

Zahl der aktiven Corona-Infektionen steigt weiter im Kreis Unna

Die Infektionszahlen bewegen sich im Kreis Unna weiterhin auf einem hohen Niveau, die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern steigt.
In Lünen gab es am Donnerstag (2.12.) 28 Neu-Infektionen. Ein Mann aus Unna ist gestorben. © picture alliance/dpa

Im Kreis Unna steigt die Zahl der Corona-Patienten weiter. 135 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldete das Gesundheitsamt bis Freitagmittag (3. Dezember) – und damit in etwa so viele wie auf dem Niveau der Vortage. Die Sieben-Tages-Inzidenz ist für den Kreis Unna mit 208,8 zwar weiter hoch, liegt derzeit aber weit entfernt von der 350er-Marke, deren Erreichen nach den Bund-Länder-Beschlüssen von Donnerstag weitere Kontaktbeschränkungen auslösen würde.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Lünen (32) und Unna (26) bekannt, weitere in Kamen (15), Bergkamen und Selm (je 13), Bönen (12) und Schwerte (11) sowie Holzwickede (7), Fröndenberg (3) und Werne (3). Gegenüber dem Vortag galten am Freitagmittag 88 Covid-19-Patienten als genesen, weshalb die Zahl der akuten Fälle weiter gestiegen ist: 1747 aktive Fälle von Corona-Infektionen waren dem Gesundheitsamt am Freitagmittag in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises Unna bekannt.

57 dieser Patienten wurden nach Angaben der Kreisverwaltung in einem der Krankenhäuser der Region behandelt. Laut DIVI-Intensivregister waren am Freitag zehn Covid-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung, wovon sechs invasiv beatmet werden mussten. 10,99 Prozent der intensivmedizinischen Kapazitäten im Kreis Unna wird den Angaben zufolge durch Corona-Patienten belegt.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.