Aktion Zeitungsspende

Urlaub machen und Gutes tun: Leser helfen dem Freibad Bornekamp

Seit 40 Jahren schon betreiben Ehrenamtliche das ehemals städtische Freibad im Unnaer Bornekamp. Für wichtige Investitionen in die Energieversorgung setzen sie nun auf die Hilfe unserer Leserinnen und Leser.
Die 1. Vorsitzende des Vereins Freibad Bornekamp, Jessica Mense, hofft auf eine möglichst große Unterstützung bei der Aktion Zeitungsspende.
Die 1. Vorsitzende des Vereins Freibad Bornekamp, Jessica Mense, hofft auf eine möglichst große Unterstützung bei der Aktion Zeitungsspende. © Udo Hennes

Drei große schwarze Kästen sorgen seit einigen Wochen schon dafür, dass das Wasser im Freibad Bornekamp konstant eine Mindesttemperatur von angenehmen 24 bis 25 Grad hat. Es sind Luftwärmepumpen, die pünktlich zum 40. Jubiläum des Freibades in ehrenamtlicher Trägerschaft angeschafft wurden. Die Geräte saugen die Umgebungsluft ein und beheizen mit der Luftwärme das Wasser.

Nachhaltige Energie dank Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen

Sie sind Teil eines nachhaltigen Energiekonzepts, das der Freibadverein in diesem und im nächsten Jahr umsetzt. Im Herbst soll ein Wandelgang folgen, auf dessen Dach eine Photovoltaikanlage installiert werden soll, um die Wärmepumpen ab 2023 kostenneutral mit Sonnenstrom zu betreiben. Die Gesamtinvestition in Höhe von 300.000 Euro bedeutet einen Kraftakt für den Freibadverein.

Diese drei Luftwärmepumpen wurden im Freibad Bornekamp bereits installiert.
Diese drei Luftwärmepumpen wurden im Freibad Bornekamp bereits installiert. © Udo Hennes

Die Pläne gibt es schon länger, aber aufgrund der explodierenden Nachfrage nach Wärmepumpen und ebenso stark steigenden Energiekosten in Folge des Ukraine-Krieges wollten die Ehrenamtlichen nicht länger warten. „Die Wärmepumpen wären heute bereits 20.000 Euro teurer als noch vor sechs Wochen“, nennt die 1. Vorsitzende Jessica Mense ein Beispiel, das die Dimensionen veranschaulicht.

Schwimmunterricht für Kinder in den Ferien im warmen Wasser

Das Projekt sei zwar sehr aufwändig, bringe aber auch viele Vorteile mit sich, etwa die Möglichkeit, in den Sommerferien durchgehend für sehr viele Kinder Schwimmunterricht anbieten können, ohne dass das Wasser zu kalt ist. Früher fiel die Temperatur bei schlechtem Wetter auch schnell mal unter 20 Grad.

Und: Mithilfe eines Pufferspeichers sollen mithilfe der Luftwärmepumpen künftig auch Heizkörper erwärmt werden, damit es im Freibad-Gebäude nicht mehr so kalt ist. „Feuchtigkeitsschäden sollten dann der Vergangenheit angehören“, so Jessica Mense. „Die Wärmepumpen werden zunächst mit Strom von den Stadtwerken Unna betrieben, die dies mit einer großzügigen Spende ermöglicht haben.“

50 Cent pro gespendeter Zeitung landen im Spendentopf

Und auch die Leserinnen und Leser unserer Zeitung haben in diesem Jahr die Möglichkeit, dem Freibad Bornekamp etwas Gutes zu tun. Das Prinzip ist ganz einfach: Abonnenten, die in den Urlaub fahren, können ihre Zeitung für diese Zeit einer karitativen Einrichtung spenden.

Für jeden Tag legt der Zeitungsverlag Rubens 50 Cent in einen Spendentopf. Über ein ganzes Jahr kommt so ein stattliches Sümmchen zusammen, das am Ende wiederum einem guten Zweck zugute kommt – in diesem Jahr eben dem Freibad Bornekamp.

Über 200.000 Euro haben Leser und Verlag schon gespendet

Wichtig ist dem Zeitungsverlag Rubens bei der Auswahl der Empfänger stets, dass sie vor Ort im Kreis Unna tätig sind. In den vergangenen Jahren haben unsere Leser mit ihren Zeitungsspenden bereits folgende Einrichtungen mit insgesamt über 200.000 Euro unterstützt:

  • Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Kreis Unna (2013)
  • Kinderschutzbund Kreis Unna (2014)
  • Kinderkrebshilfe Unna (2015)
  • Aktion für Kinder in Unna, Runder Tisch Kinder im Zentrum Bergkamen, Förderverein Jugendhilfe (FörJu) Kamen und „Wir für Holzwickede“ (alle 2016)
  • VeBU und Initiative Down-Syndrom (beide 2017)
  • Unnaer Tafel (2018)
  • Werkstatt im Kreis Unna (2019)
  • Circus Travados Unna (2020/21)

Für 2022 steht das Spendenbarometer bei rund 7500 Euro (Stand: 20. Juni). Weitere Informationen zur Aktion gibt es im Servicecenter des Zeitungsverlags Rubens, Wasserstraße 20 in Unna, Tel. (0 23 03) 20 20, service@hellwegeranzeiger.de.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.