Zwei weitere Infektionen mit dem Coronavirus meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag aus Fröndenberg. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Seniorenheime bei weiteren Corona-Infektionen in Fröndenberg nicht betroffen

Für das Schmallenbach-Haus in Fröndenberg steht die Analyse von zwei Corona-Tests durch das Robert-Koch-Institut weiter aus. Unterdessen sind bei weiteren coronapositiven Proben Seniorenheime nicht betroffen.

Dem Kreisgesundheitsamt sind am Donnerstag vier weitere Fälle von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen bekannt geworden. Weil in Fröndenberg zuletzt eine Senioreneinrichtung betroffen war, gab der Kreis in dieser Hinsicht nun ausdrücklich Entwarnung.

Zwei der vier neu infizierten Personen wohnen in Fröndenberg. Das Kreisgesundheitsamt kann ausschließen, dass die Infizierten in Seniorenheimen der Ruhrstadt wohnen.

Vermutlich handele es sich um Einzelpersonen, teilte die Pressestelle am Donnerstagnachmittag mit. In der Ruhrstadt waren erst in der vergangenen Woche zwei Bewohner des Schmallenbach-Hauses positiv getestet worden.

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in der Senioreneinrichtung im April, die viele Todesopfer gefordert hatte, ist die Sensibilität in der Stadt besonders hoch. Zumal die endgültige Analyse der aktuell im Schmallenbach-Haus genommen Proben durch das Robert-Koch-Institut immer noch aussteht.

Das Gesundheitsamt hat unterdessen mit Blick auf Urlaubsrückkehrer bisher noch keinerlei Hinweise darauf, dass das Virus in Einzelfällen aus dem Ausland eingeschleppt worden sein könnte.

Die beiden weiteren Neuinfektionen werden aus Schwerte und Lünen gemeldet.

Über den Autor
Redaktion Fröndenberg
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Marcus Land
Lesen Sie jetzt