Michael Sacher mit seinem Wahlkampfmobil: Der Unnaer Buchhändler ist immer für ungewöhnliche Ideen gut. Jetzt kann er sie doch im Bundestag anbringen.
Michael Sacher mit seinem Wahlkampfmobil: Der Unnaer Buchhändler ist immer für ungewöhnliche Ideen gut. Jetzt kann er sie doch im Bundestag anbringen. © KV Bündnis 90/Die Grünen
Politik

Michael Sacher darf nun doch den Koffer für Berlin packen

Für Michael Sacher rückt der nachträgliche Einzug in den Bundestag näher. Grund dafür ist die Regierungsbildung auf Landesebene in NRW. Durch sie wird für den grünen Kandidaten aus Unna ein Platz frei.

Der BVB-Fan Michael Sacher war nach der Bundestagswahl 2021 so etwas wie Schalke als „Meister der Herzen“. Drei Wochen lang stand er schon auf der vorläufigen Mitgliedsliste des Bundestags. Dann kam das amtliche Endergebnis mit der Ernüchterung: Weil ein Mandat der Grünen in Berlin nun doch von der Landesliste aus Bayern zu besetzen war, griff die Liste der NRW-Grünen nur bis Platz 27. Und Sacher stand auf 28.

Über den Autor
Redakteur
Verwurzelt und gewachsen in der Hellwegbörde. Ab 1976 Kindheit am Hellweg in Rünthe. Seit 2003 Redakteur beim Hellweger Anzeiger. Hat in Unna schon Kasernen bewacht und grüne Lastwagen gelenkt. Aktuell beäugt er das politische Geschehen dort und fährt lieber Fahrrad, natürlich auch auf dem Hellweg.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.