Neue Philharmonie

Rasmus Baumann vor Klassik Open Air: „Da kann man nur grinsen“

Eines der schönsten Konzerte in der Region kehrt zurück aus der Corona-Pause: Endlich gibt es wieder ein großes Klassik Open Air in Unna. Orchester-Chef Rasmus Baumann hat ein wahres Gute-Laune-Programm vorbereitet.
Rasmus Baumann dirigiert beim Open Air auf dem Alten Markt in Unna: „Da ist die Welt für uns in Ordnung.“ © Archiv/Udo Hennes

Rasmus Baumann gerät sofort ins Schwärmen, wenn man ihn auf die Rückkehr der Open-Air-Konzerte anspricht. Das bisher letzte auf dem Alten Markt in Unna gab es coronabedingt 2019, vor drei Jahren. „Dieses Konzert“, sagt Baumann stellvertretend für sein Orchester, die Neue Philharmonie Westfalen, „ist für uns immer eins der schönsten. Wenn wir in Unna auf dem Markt spielen, ist die Welt in Ordnung.“

Mit „Sommernächte“ ist das Konzert, das am Sonntag, 21. August, zugleich die neue Spielzeit im Kreis Unna eröffnet, treffend überschrieben. Bei der Auswahl seines Programms legt der Generalmusikdirektor, der auch die Moderation übernehmen wird, stets Wert auf einen inhaltlichen roten Faden. Diesmal eben die Kombination aus Bezügen zum Sommer, zu lauen Nächten unter freiem Himmel.

„Da kann man schon nach zehn Minuten gar nicht anders als zu grinsen.“

Rasmus Baumann

„Da liegt es geradezu auf der Hand, mit der positiv spritzigen Sommernachts-Ouvertüre zu starten“, findet Baumann, und meint damit den „Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, an dessen Ouvertüre sich die gleichnamige Nocturne und der berühmte Hochzeitsmarsch anschließen werden. „Da kann man schon nach zehn Minuten gar nicht anders als zu grinsen“, sagt der Orchester-Chef.

Die Musikauswahl entspricht dem Mainstream, aber im ausschließlich positiven, besten Sinne. Vielleicht kennt nicht jede Besucherin und jeder Besucher auf Anhieb jeden Komponisten und Titel, aber zumindest die Melodien dürfte (fast) jede und jeder schon oft gehört haben. Mit dabei sind unter anderem Beethovens „Pastorale“ (Baumann: „Es gibt auch mal ein Gewitter im Sommer“), die Spanische Ouvertüre Nr. 2 von Glinka („Eine Sommernacht in Madrid“), aber auch die berühmte „Summertime“ aus „Porgy and Bess“ von George Gershwin. Manch einen aus den Sitzen reißen dürften derweil der Tanz „Danzón No. 2“ von Arturo Márquez oder Edward Elgars „Pomp and Circumstance“ zum großen Finale.

Blick von der Bühne aufs Publikum in Unnas „guter Stube“, dem Alten Markt, bei einem Klassik-Open-Air-Konzert der Neuen Philharmonie Westfalen. © Archiv/Marcel Drawe

In jedem Fall verspricht der Abend jede Menge positive Gefühle. Rasmus Baumann, der das Publikum im Kreis Unna als „sehr dankbar und aufmerksam“ schätzt, freut sich jedenfalls „wie Bolle“ drauf. „Nach einer so langen Pause wird eine gewisse Rührung im Spiel sein“, ist sich der Generalmusikdirektor sicher. Der Alte Markt in Unna habe die ideale Größe für ein Open-Air-Konzert, sei zudem wunderschön mit den gepflegten, historischen Fassaden und der Außengastronomie.

Stadt Unna stellt einige hundert Stühle bereit

Apropos Außengastronomie: Auch deren Betreiber dürften sich auf den Abend freuen, verfolgen doch traditionell auch viele Menschen gerne das Konzert bei einem kühlen Getränk im Café. Von der Stadt Unna heißt es auf Anfrage, es würden einige hundert Stühle vor der Bühne bereit gestellt, doch wer sich darauf nicht verlassen möchte, darf sich auch eine eigene Sitzgelegenheit mitbringen. „Nur bitte nicht den Ohrensessel aus dem Wohnzimmer und keine Fluchtwege zustellen“, mahnt Stadtsprecher Christoph Ueberfeld.

Coronabedingte Einschränkungen hat das Publikum keine zu erwarten, doch auch hier mahnt die Stadt angesichts der Sommerwelle und der sich auch unter freiem Himmel munter verbreitenden Variante BA.5 zu gegenseitiger Rücksichtnahme.

Wer sich angesichts sommerlicher Hitze eine Flasche Wasser zu trinken mitbringen wolle, dürfe das gerne tun, so Ueberfeld weiter. Ansonsten würden sich aber selbstverständlich auch die nahen Gastronomen freuen, möglichst viele Gäste zu bewirten.

Konzertinfos kompakt

  • „Sommernächte“: Open-Air-Konzert der Neuen Philharmonie Westfalen auf dem Alten Markt in Unna
  • Termin: Sonntag, 21. August, 18 Uhr
  • Eintritt frei

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.