„Wir sind die rote Linie!“ steht auf einem Transparent von Gegnern der Coronaschutzmaßnahmen, hier aufgenommen in Bergkamen. © Stefan Milk (Archiv)
Debatte um Impfpflicht

„Massenhafte Lügen“: Wie Frau Kunze gegen die Impfpflicht kämpft

Eva Kunze (62) lehnt Impfungen ab. Sie hat einen offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten geschrieben, um eine Impfpflicht gegen das Coronavirus zu verhindern. Mit fragwürdigen Argumenten.

Eva Kunze (62) aus Bergkamen zählt zu den Menschen, die Impfungen ablehnen. Das gilt nicht nur, aber ganz besonders für die Impfungen gegen das Coronavirus. Wer mit ihr spricht, spürt eine große Skepsis in Bezug auf die Wirksamkeit, aber auch hinsichtlich der Nebenwirkungen der Impfstoffe.

Das Kernargument: Impfungen schützen nicht

Immunologe Watzl: Die Impfquote ist wegen Impflügen so niedrig

Oliver Kaczmarek (SPD): Ja zur Impfpflicht ab 18 Jahren

Hubert Hüppe (CDU): Nein zur Impfpflicht

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.