Corona-Update

Kreis Unna zählt den 500. Corona-Todesfall

Mit dem Tod einer 84-jährigen Frau aus Bergkamen hat der Kreis Unna in der Corona-Pandemie eine traurige Marke erreicht. 500 Todesfälle wurden insgesamt im Zusammenhang mit dem Virus gezählt.
Der Kreis Unna führt auch in der 41. Kalenderwoche mobile Impfungen durch. © dpa

Eine 84 Jahre alte Frau aus Bergkamen ist das 500. Todesopfer seit dem Beginn der Corona-Pandemie im Kreis Unna. Die Seniorin war nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes geimpft und starb am Donnerstag.

An den vergangenen sieben Tagen wurden dem Gesundheitsamt insgesamt 168 Neuinfektionen gemeldet. 33 dieser Neuinfizierten waren bereits vollständig geimpft – das entspricht 19,6 Prozent der Neuinfizierten. 80,4 Prozent der Neuinfizierten waren demnach ungeimpft, also noch ohne den vollen Schutz.

Unna mit den meisten neuen Fällen

Am Freitag wurden 17 neue Corona-Fälle registriert. Diese verteilen sich auf Unna (6), Bergkamen (5), Werne (3), Bönen (1), Lünen (1) und Schwerte (1). Aus den übrigen Städten und Gemeinden wurden keine neuen Fälle bekannt.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist um elf auf 354 gesunken. 14 Personen mit Covid-19-Erkrankung werden stationär in Kliniken im Kreis Unna behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das Robert-Koch-Institut mit 41,2 an. In Nordrhein-Westfalen liegt die Inzidenz aktuell bei 50,3, deutschlandweit bei 63,8.

Erfolgreiche Impfaktionen in Lünen und Bergkamen

Nach der Schließung des Impfzentrums setzt der Kreis auf mobile Impfaktionen. So wurden am 6. und 7. Oktober Impfungen vor Ort in Lünen und Bergkamen durchgeführt. 158 Menschen haben sich dort impfen lassen. Am 6. Oktober in Lünen-Süd an der Jägerstraße waren es innerhalb von vier Stunden 81 Personen (62 mit dem Impfstoff von Biontech und 19 mit dem von Johnson & Johnson). Am 7. Oktober waren es auf dem Marktplatz in Bergkamen innerhalb von fünfeinhalb Stunden 77 Personen (64 mit Biontech, 13 mit Johnson & Johnson).

Impfung ohne Termin in Unna

In der nächsten Woche wird das ehemalige Impfzentrum als Impfstelle genutzt. An der Platanenallee 20a in Unna gibt es dann Donnerstag und Freitag (14. und 15. Oktober) jeweils von 13 bis 18.30 Uhr die Gelegenheit zur Impfung ohne Termin. Auch für die folgenden beiden Wochen wird jeweils an den Donnerstagen und Freitagen zu dieser Uhrzeit dort geimpft.

Für den November stehen ebenfalls bereits die ersten Termine fest: Am Dienstag, 2. November, wird von 10 bis 14 Uhr eine Impfung in Bergkamen am Nordbergcenter angeboten. Am Mittwoch, 3. November, wird von 10 bis 14 Uhr in Lünen-Süd am Treffpunkt Neue Mitte geimpft.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.