Pandemie

Inzidenz im Kreis Unna schnellt in Richtung 200er-Marke

Die vielen Neuinfektionen in den vergangenen Tagen lassen die Inzidenz im Kreis Unna bedenklich steigen. Zum Mittwoch stieg der Wert um fast 40 Punkte – die 200er-Marke rückt näher.
Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Unna ist im Laufe der Woche gestiegen. © dpa

Es ist wie Weihnachten – was verheißungsvoll klingt, ist mit Blick auf die Corona-Lage im Kreis Unna aber eher beunruhigend. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell nämlich bei 181,8. Höher lag sie zuletzt an Heiligabend 2020 – damals gab es 183,6 Neuinfektionen binnen sieben Tagen, umgerechnet auf 100.000 Einwohner.

Und auch am Mittwoch meldete das Kreisgesundheitsamt viele neue Corona-Fälle. 205 Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden: Lünen 50, Bergkamen 36, Unna 23, Kamen 20, Bönen 17, Fröndenberg 17, Selm 15, Schwerte 12, Werne 11, Holzwickede 4.

Zwar gelten 64 Menschen aus dem Kreisgebiet neu als genesen, doch die Zahl der aktiven Corona-Infektionen ist erneut deutlich gestiegen – auf jetzt 1672. Doch es gibt auch gute Nachrichten: So wurde keine neuer Todesfall bekannt, die Zahl der stationär behandelten Covid-19-Patienten im Kreis Unna sank um drei auf jetzt 64.

Impfungen für weitere Jahrgänge

Vom kommenden Freitag (16. April, 8 Uhr) an können auch Menschen der Geburtsjahrgänge 1944 und 1945 Impftermine vereinbaren. Die Terminbuchung erfolgt online über www.116117.de sowie unter Tel. 116 117 oder (0800) 116 117 02. Im Kreis Unna sind aktuell 65.033 Menschen mindestens einmal geimpft, die Impfquote beträgt 16,5 Prozent.

Lesen Sie jetzt