Pandemie

Inzidenz im Kreis Unna jetzt schon über 230

Die 7-Tage-Inzidenz entwickelt sich nach einigen Tagen der Stagnation wieder nach oben. Die 230-er Marke wurde überschritten. Und auch am Donnerstag wurden viele neue Corona-Fälle bekannt.
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Unna ist weiter gestiegen. Das Landeszentrum Gesundheit gibt sie inzwischen mit 230,4 an. © dpa

Der 7-Tage-Inzidenzwert ist für die Politik weiter das Maß der Dinge, wenn es darum geht, Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie zu ergreifen. Das hat sich mit dem Bundesinfektionsschutzgesetz, das am Donnerstag den Bundesrat passierte, nicht geändert. Umso bedrückender ist, dass dieser Wert im Kreis Unna wieder steigt.

Das Landeszentrum Gesundheit legte ihn am Donnerstag (Stand: 0 Uhr) auf 230,4 fest. Zum Vergleich: Landesweit ist der Wert leicht gesunken – auf jetzt 173,4.

Und auch die neuen Corona-Zahlen machen wenig Hoffnung. 166 Neuinfektionen meldete das Gesundheitsamt, die sich auf alle Städte und Gemeinden des Kreises verteilen: Lünen (41), Unna (29), Bergkamen (27), Kamen (13), Schwerte (13), Selm (12), Fröndenberg (11), Werne (11), Holzwickede (6) und Bönen (3).

Auch die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist erneut gestiegen. Es sind jetzt 2108 und damit 66 mehr als am Mittwoch. 70 Menschen werden mit Covid-19-Erkrankungen stationär behandelt. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet.

Impfquote steigt auf 21,2 Prozent

Die Impfquote beträgt im Kreis Unna inzwischen 21,2 Prozent. 83.512 Menschen haben mindestens eine Impfspritze erhalten. 23.374 Personen verfügen bereits über den vollen Impfschutz.

Lesen Sie jetzt