Impfschäden, Impfgegner und Infektiosität trotz Impfung: Dr. Thomas Huth (r.) im Gespräch mit HA-Redakteur Marcus Land. © Marcel Drawe
Experten-Gespräch mit Dr. Thomas Huth

Im Video: Mediziner kontert Impfgegner und Berichte über Impfschäden aus

Der Allgemeinmediziner Dr. Thomas Huth hält ein flammendes Plädoyer für die Corona-Schutzimpfung. In einem Video-Gespräch äußert sich der Arzt über Impfschäden, Impfgegner und Infektiosität trotz Impfung.

Etliche Corona-Tests hat er bei seinen Patienten gemacht. Vor wenigen Wochen hat sich der Allgemeinmediziner Dr. Thomas Huth dann selbst angesteckt: Die Krankheit nahm bei dem Fröndenberger einen relativ schweren Verlauf.

„Die Gefährlichkeit des Coronavirus ist bedingt durch die Tatsache, dass er nicht nur die oberen Atemwege und die Lungen befällt, sondern alle Organe infizieren kann“, erläutert der Mediziner.

»Die Unsicherheit vieler Menschen […] ist auch bedingt durch die Unkenntnis der Wirkung des Impfstoffes.«

DR. THOMAS HUTH

Er selbst fühlte sich zunächst „einfach platt“, nachdem sich das Virus in seinem Körper ausgebreitet hatte. Schwere grippeähnliche Symptome stellten sich ein, die den Hausarzt tagelang arbeitsunfähig machten.

Herzmuskelerkrankungen, Schlaganfall, Thrombose, Lungenembolie, Darmentzündungen, Nierenversagen und sogar Gedächtnisverlust seien darüber hinaus häufig diagnostizierte Beschwerde und zeigten, „wie gefährlich dieses Virus ist.“

Pandemie nur durch Corona-Impfung zu besiegen

Als Arzt und Betroffener empfehle er daher, sich zum eigenen und zum Schutz von Mitmenschen impfen zu lassen. Dr. Thomas Huth: „Mit der Corona-Impfung haben wir endlich die Möglichkeit, die Pandemie zu besiegen. Es gibt keine Alternative.“

Argumente von Impfgegnern, die häufig verheerende Impfschäden in der Vergangenheit, aber auch erfundene Folgen der aktuellen Impfstoffe wie Impotenz oder Organversagen anführten, ließen sich leicht entkräften.

Über den Autor
Redaktion Fröndenberg
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Marcus Land
Lesen Sie jetzt