Große Umfrage: Wo lebt es sich am besten in Ihrer Stadt?

stv. Chefredakteur
Das Nicolaiviertel gilt als historisches Vorzeigeviertel in Unna-Mitte. Aber lebt es sich dort auch gut? Die Redaktion will im großen Stadtteil-Check von den Menschen in Unna, Kamen und Bergkamen sowie Fröndenberg und Holzwickede wissen: Wo lebt es sich am besten?
Das Nicolaiviertel gilt als historisches Vorzeigeviertel in Unna-Mitte. Aber lebt es sich dort auch gut? Die Redaktion will im großen Stadtteil-Check von den Menschen in Unna, Kamen und Bergkamen sowie Fröndenberg und Holzwickede wissen: Wo lebt es sich am besten? © Udo Hennes
Lesezeit

Es gibt objektive Kriterien, die etwas über die Lebensqualität in einer Stadt aussagen. Vor allem aber ist das persönliche Empfinden relevant: Sich wohlfühlen oder nicht – darüber entscheiden vor allem ganz individuelle Aspekte. Wir wollen deshalb von Ihnen wissen: Wo lebt es sich am besten?

Jetzt mitmachen: Hier geht‘s zu den Umfragen

In einer Online-Umfrage bitten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, Ihr Lebensumfeld zu bewerten. Wie wohl fühlen Sie sich dort, wo Sie wohnen? Und vor allem: Ist alles da beziehungsweise erreichbar, was Sie brauchen?

Die Teilnahme an unserer Umfrage ist kostenlos und anonym möglich. Nur wenn Sie mögen, können Sie uns Kontaktdaten hinterlassen: Wir würden uns freuen, wenn sich gute Gespräche für die weitere Berichterstattung ergeben.

Auswertung im Laufe des Sommers

Im Laufe des Sommers werden wir die Ergebnisse für jeden Stadtteil in Unna, Kamen und Bergkamen sowie Fröndenberg und Holzwickede auswerten und sowohl die besonders positiven Aspekte als auch die benannten Probleme mit Experten und Politikern analysieren. Wir gehen dabei auch der Frage auf den Grund: Wie lassen sich Missstände verbessern? Wo wirken sich die Veränderungen durch den gesellschaftlichen Wandel in Mobilität, Demografie und Digitalisierung stark und weniger stark aus?

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO erhalten Sie unter www.hellwegeranzeiger.de/informationspflicht