Tausche „Fleppe“ gegen Scheckkarte: Michael Dörlemann (62) mit seinem alten und neuen Führerschein.
Tausche „Fleppe“ gegen Scheckkarte: Michael Dörlemann (62) mit seinem alten und neuen Führerschein. © Stefan Milk
EU-Führerschein

Führerschein-Tausch: „Mein Freund durfte plötzlich nur noch Motorrad fahren“

Die gute alte „Fleppe“ stirbt aus: Alte Führerscheine verlieren nach und nach ihre Gültigkeit. Die Umtauschfrist richtet sich nach dem Alter. Michael Dörlemann (62) war jetzt dran – und lernte einiges dazu.

Es ist ein gewaltiger bürokratischer Akt über einen sehr langen Zeitraum: Bis 2033 muss jeder Führerschein, der vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde, in den neuen EU-Führerschein umgetauscht werden. Ziel ist es, dass alle Führerscheine in der EU ein einheitliches und fälschungssicheres Muster erhalten.

Alter Führerschein wird nicht vernichtet, sondern erhält einen Stempel

Neue Führerscheine sind nicht mehr unbegrenzt gültig

Wie lange sind alte Pkw-Führerscheine noch gültig?

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.