Kultur im Kreis Unna

Extraschicht lockt mit Programm der Extraklasse nach Unna

Wenn die Extraschicht am 25. Juni in NRW über die Bühne geht, dann ist mit Unna auch eine Stadt im Kreisgebiet dabei. Die Lindenbrauerei ist ein Ankerpunkt. Dort gibt es ein großes Programm.
Auf zur Extraschicht nach Unna! Bei der Nacht der Industriekultur ist die Lindenbrauerei am 25. Juni einer der Ankerpunkte. © Luca Migliore

Die Vorfreude auf die Extraschicht ist riesig. Die Nacht der Industriekultur steigt am kommenden Samstag (25. Juni) an 43 Spielorten in 23 Städten. Eine zentrale Bedeutung kommt der Lindenbrauerei in Unna zu, die einer der Ankerpunkte ist.

In Unna wird ein Programm der Extraklasse geboten: Avantgardistische Lichtkunst und historische Bausubstanz in den Kellergewölben der Lindenbrauerei treffen auf mitreißende Live-Musik im Biergarten, Brauereiführungen mit Einblicken hinter die Kulissen und eine sieben Meter hohe, in alle Richtungen bewegliche Metallkugel, die den Platz der Kulturen zur Weltbühne macht.

Das Theater Titanick nutzt bei der Extraschicht eine große Metallkugel auf dem Platz der Kulturen als Bühne. Das ist spektakulär und auf jeden Fall einen Besuch wert.
Das Theater Titanick nutzt bei der Extraschicht eine große Metallkugel auf dem Platz der Kulturen als Bühne. Das ist spektakulär und auf jeden Fall einen Besuch wert. © Luca Migliore

Um 22 Uhr bespielt mit dem Theater Titanick eines der bedeutendsten Open-Air-Theater Kompanien Europas den „Platz der Kulturen“. Sigrun Krauß, Leiterin des Kulturbereichs der Stadt Unna, ist begeistert, dass das Ensemble mit seiner Inszenierung „Upside down“ Station in Unna macht: „Wir freuen uns sehr, so ein hochkarätiges Open-Air-Theaterstück zur Extraschicht präsentieren zu können.“

Das Theater Titanick hat zuletzt vor acht Jahren in Unna gespielt – mit „Upside down“ greift es den Zeitgeist auf: ein Gefühl der Schieflage. Die 360 Grad-Performance verknüpft Physical Theatre, Vertikaltanz, Kinetic Art und Videokunst auf einer sieben Meter hohen, in alle Richtungen beweglichen Metallkugel.

Die drei Performer sind Teil einer fiktiven Welt, die durch Eigensinn und Machtgehabe ins Wanken gerät – und letztendlich kippt. Fantasie, Kreativität und Toleranz füreinander helfen bei der Suche nach dem Gleichgewicht der Welt.

„Super Queen“ im Schalander-Biergarten

Musikfans dürfen sich ab 20 Uhr auf die Band „Super Queen“ im Biergarten des Schalanders freuen. Das gemeinsame Singen bei Queens „Bohemian Rhapsody“ oder Supertramps „Breakfast in America“ ist legendär und mittlerweile Pflicht. Außergewöhnlich ist die Besetzung der Instrumente: Die fehlenden E-Gitarrensolos werden durch zahlreiche Blasinstrumente oder Keyboards, das Schlagzeug durch Cajon und Percussionisten und akustische Gitarre ersetzt.

Freuen sich auf die Extraschicht am Ankerpunkt Lindenbrauerei Unna (v.l.): Alina Röhrig, Sigrun Krauß (Kulturbereich Stadt Unna), Sebastian Eck (Ruhr-Tourismus) und Andreas Müller (Lindenbrauerei)
Freuen sich auf die Extraschicht am Ankerpunkt Lindenbrauerei Unna (v.l.): Alina Röhrig, Sigrun Krauß (Kulturbereich Stadt Unna), Sebastian Eck (Ruhr-Tourismus) und Andreas Müller (Lindenbrauerei) © Dirk Becker

„Weithin leuchtend – tief unter der Erde strahlend“: Das Zentrum für Internationale Lichtkunst erwartet die Gäste mit Lichtkunstwerken der renommiertesten Künstlerinnen und Künstler auf diesem Gebiet. Seinen einzigartigen Charakter erhält das Museum durch die Art der Kunstwerke, denn jede der Lichtinstallationen wurde eigens für die Räume vor Ort geschaffen und ist individuell auf diese zugeschnitten.

Wechselausstellung im Lichtkunstzentrum

Gleichzeitig zeigt das Museum anlässlich seines 20. Jubiläums raumgreifende Lichtkunstwerke im Rahmen der aktuellen Wechselausstellung „Faszination Licht – (De)Konstruktion Licht & Raum“. Zur Extraschicht können die Besucherinnen und Besucher die Räume ab 17 Uhr im Rahmen einer „offenen Begehung“ erkunden – fachkundige Personen sind aber jederzeit ansprechbar.

Punktuelle Auftritte des Singer-Songwriters Tobias Patge alias Paddeltobi gibt es auf dem Balkon über dem Eingang des ZIB. Er singt über Themen, die ihn bewegen, Beobachtungen um Alltag und gesellschaftliche Phänomene, die er nicht versteht.

Brauhistorische Rundgänge mit den Gästeführern

Unnas Gästeführer laden halbstündlich und ab 21 Uhr stündlich zu brauhistorischen Rundgängen hinter die Kulissen der Hausbrauerei ein – für amüsante Anekdoten ist gesorgt. Ein Gastronomie-Angebot auf dem „Lindenplatz“ lädt zum Verweilen ein und bietet eine Stärkung für alle Nachtschwärmer (für Selbstzahler).

Kein Ticketverkauf an den Spielorten

Weitere Informationen und Tickets gibt es unter www.extraschicht.de. Karten kosten im Vorverkauf 17 Euro, ermäßigt 14 Euro. Inhaber der Ruhrtopcard erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Am Veranstaltungstag kosten alle Tickets 20 Euro. Tagestickets gibt es im i-Punkt im Zib am Lindenplatz in Unna.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.