Pandemie

Erneut nur zwölf neue Corona-Fälle im Kreis Unna

Der Trend zu sinkenden Corona-Infektionszahlen im Kreis Unna hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Wie am Vortag wurden nur zwölf neue Fälle gemeldet. Auch die Kliniken sind weniger belastet.
Die Impfquoten im Kreis Unna steigen weiter, obwohl im Impfzentrum derzeit keine Termine für Erstimpfungen gemacht werden können. © picture alliance/dpa

Nachdem bereits am Donnerstagvormittag feststand, dass der Kreis Unna fünf Werktage in Folge unter einer Wocheninzidenz von 35 geblieben ist und ab Samstag Lockerungen in Kraft treten, gab es am Nachmittag weitere gute Nachrichten.

Kein weiterer Todesfall, wie am Vortag nur zwölf Neuinfektionen und immer weniger Covid-Patienten in Kliniken zeigen, dass sich die Corona-Lage weiter entspannt. Neue Fälle wurden aus Bergkamen, Werne (je 3), Lünen (2), Fröndenberg, Holzwickede, Schwerte und Bönen (je 1) gemeldet. Aus Unna, Kamen und Selm wurden keine neuen Fälle bekannt.

30 weitere Menschen gelten als genesen. das führt dazu, dass die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Unna erneut sinkt. Es sind jetzt 345 und damit 18 weniger als am Mittwoch. Neun Covid-Patienten werden stationär in Kliniken im Kreis Unna behandelt, drei weniger als am Mittwoch.

Die Zahl der Geimpften steigt weiter deutlich. Inzwischen haben 182.318 Frauen und Männer ihre erste Dosis erhalten, das entspricht einer Impfquote von 46,2 Prozent. 93.626 Personen (23,7 Prozent) haben bereits den vollen Impfschutz.

Lesen Sie jetzt