Corona-Update

Coronavirus im Kreis Unna: Zahl der Patienten in Krankenhäusern steigt

Ein weiterer Mensch aus dem Kreis Unna ist in relativ jungen Jahren einer Infektion mit dem Coronavirus erlegen. Die Zahl der Patienten in stationärer Behandlung steigt weiter an.
Corona-Test (Symbolfoto) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna hatte am Donnerstag (2. Dezember) einmal mehr traurige Nachrichten zu verkünden. Ein 56-jähriger Mann aus Unna sei am 28. November mit Covid-19 gestorben, teilte die Behörde mit. Es ist der kreisweit 520. Todesfall im Zusammenhang mit Corona seit Beginn der Pandemie.

Fünf Corona-Patienten mehr in Krankenhäusern

Grund zur Besorgnis gibt auch der Blick in die Krankenhäuser: Dort befinden sich nunmehr 56 Corona-Patienten in Behandlung, fünf mehr als noch am Mittwoch. Zehn liegen derzeit auf einer Intensivstation, sechs von ihnen werden beatmet.

Mit den 138 neuen Fällen, die am Donnerstag bestätigt wurden, stieg die Zahl der aktuell infizierten Menschen allerdings nicht an, sondern sank sogar um 51 auf nunmehr 1700. Das liegt daran, dass gleich 188 Menschen mehr vom Gesundheitsamt als genesen gezählt werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 212,1 und hat damit wieder die 200er-Grenze überschritten. Zum Vergleich: Landesweit betrug sie am Donnerstag 282,7 und bundesweit 439,2.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.