Pandemie

Corona-Update: Kreis Unna nähert sich neuer Stufe, Todesfall in Unna

Der bundesweite Anstieg der Inzidenz geht auch am Kreis Unna nicht spurlos vorbei. Daher könnte es demnächst neue Regeln geben. Zudem vermeldet der Kreis einen Todesfall.
In Selm ist kein neuer Fall zur Statistik dazugekommen. © picture alliance/dpa

Am vergangenen Wochenende verzeichnete der Kreis Unna noch die niedrigste Inzidenz im gesamten Land Nordrhein-Westfalen. Bei 5,1 lag der Wert am Samstag (24. Juli). In den vergangenen Tagen stieg die Inzidenz immer weiter. Am Mittwoch (28. Juli) vermeldete die Kreisverwaltung einen Wert von 13.2.

Damit liegt der Kreis den zweiten Tag in Folge über dem Schwellenwert von 10. Aktuell befindet sich der Kreis Unna demnach noch in Stufe 0 gemäß Corona-Schutzverordnung des Landes NRW.

Ein nachgemeldeter Todesfall

Die Zuordnung zu einer höheren Inzidenzstufe erfolgt, wenn der jeweilige Grenzwert an acht aufeinanderfolgenden Kalendertagen überschritten wird, mit Wirkung für den übernächsten Tag, wenn das Land dies offiziell festgestellt hat. Das Land NRW weist eine Inzidenz von 18,5 und damit die Stufe 1 der Schutzverordnung.

Am Mittwoch (28. Juli) sind der Gesundheitsbehörde 16 neue Fälle und ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Nachgemeldet worden ist der Tod einer 45-jährigen Frau aus Unna, die bereits am 9. Juni verstarb.

Insgesamt sind damit im Kreis Unna 19.155 Fälle gemeldet, 18.585 Personen gelten als wieder genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt damit bei 79.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.