Bäcker und Konditoren werden händeringend gesucht. Die Zahl der jungen Menschen, die sich 2020 im Kreis Unna für eine Ausbildung in diesem Beruf entschieden haben, ist deutlich gesunken. Dabei profitiert die Branche offenbar von der Corona-Pandemie: Die Menschen kaufen deutlich mehr Brot. © dpa
Coronavirus

Ausbildung: Deutlicher Rückgang bei Azubi-Verträgen in der Corona-Krise

In der Corona-Krise haben im Kreis Unna deutlich weniger junge Menschen eine Ausbildung im Handwerk begonnen. Dabei sind die Berufs-Chancen im Handwerk so gut wie in kaum einer anderen Branche – gerade jetzt.

„Es gibt kaum eine Branche, die in der Pandemie eine so gute Auftragslage hat wie das Handwerk. Und trotzdem haben wir deutlich weniger Ausbildungsverträge als im Vorjahr.“ – Mit diesem Satz bringt Detlef Schönberger, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe auf den Punkt, was die Corona-Krise mit dem Handwerk macht.

Praktika sind auch während der Pandemie möglich

Persönliche Vermittlung

Friseur-Beruf trotz Einschränkungen durch Corona weiterhin gefragt

Appell an Betriebe: „Bilden Sie weiter aus!“

Über die Autorin
Redakteurin
Sauerländerin, Jahrgang 1986. Dorfkind. Liebt tolle Geschichten, spannende Menschen und Großbritannien. Am liebsten draußen unterwegs und nah am Geschehen.
Zur Autorenseite
Anna Gemünd

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.